Männerwissen

Warum sich zwei Grabsteine auf der Rollbahn des Flughafens Savannah befinden

Es sind die einzigen Gräber der Welt, die sich mitten auf dem Rollfeld eines Flughafens befinden - die unglaubliche Geschichte des Flughafens von Savannah.

Warum sind auf dieser Landebahn zwei Grabsteine?
Warum sind auf dieser Landebahn zwei Grabsteine? Foto: Twitter / BruceFeiler

Rund 150.000 Menschen wohnen in der amerikanischen Metropole Savannah. Viel mehr gibt es über die Stadt eigentlich nicht zu erzählen, wären da nicht diese zwei Grabsteine mitten auf der Landebahn des Flughafens.

Die Geschichte hinter den ungewöhnlichen Mahnmalen beginnt im Jahre 1877 mit dem Tod der Farmerin Catherine Dotson. Ihre Familie beerdigt sie auf einem Friedhof am Rande der damals noch kleinen Siedlung. Wenige Jahre später stirbt auch ihr Mann Richard, der neben ihr begraben wird.

In den folgenden Jahrzehnten werden noch weitere Familienmitglieder und Verwandte neben dem Ehepaar beerdigt, sodass sich auf dem kleinen Friedhof Mitte der 80er-Jahre mehr als 100 Gräber finden. Das Problem: Mittlerweile ist in unmittelbarer Nähe zu den Toten ein Flughafen gebaut worden, der nun erweitert werden soll.