Sie wachsen nicht wirklich Deshalb haben alte Männer große Ohren und Nasen

17.10.2016
Warum haben alte Menschen großen Ohren und Nasen?
© YouTube/DNews

Normalerweise endete das physische Wachstum von Menschen zwischen ihrem 18 und 21 Lebensjahr - dieser Wert kann natürlich von Person zu Person variieren.

Doch wenn du bereits in so jungen Jahren aufhörst zu wachsen, warum haben alte Menschen dann in der Regel solch große Ohren und Nasen?

Ein Video der Kollegen von "DNews" liefert eine interessante Erklärung für dieses Phänomen.

Demnach ist der Alterungsprozess und nicht ein konstantes Wachstum für Großvaters Elefantenohren und seinen XXL-Riechkolben verantwortlich.

Zum Thema: Deshalb stinken manche Fürze schlimmer als andere

Während der Großteil deines Körpers aus Zellen besteht, die während deines Lebens konstant absterben und sich regenerieren, setzen sich andere Partien – unter anderem deine Ohren und Nase - aus einem anderen Knorpelgewebe zusammen.

Wenn dieses Gewebe abstirbt, ist dein Körper nicht in der Lage, es zu reproduzieren. Stattdessen verhärtet und vernarbt es.

Schlaff = Groß

Dieser Prozess resultiert in einem tendenziellen Abschlaffen des Gewebes, wodruch die betroffenen Körperteile deutlich größer erscheinen, als andere Partien deines Gesichts.

Für eine detaillierte Erklärung kannst du dir das Video von DNews unten anschauen.

Mehr zum Thema:
Deshalb solltest du niemals eine Krähe ärgern
Deshalb siehst du nie Weiße Haie in Zoo-Aquarien

 

Tags:
Herrenjacken

Entdecken Sie Qualität von BABISTA

Copyright 2017 maennersache.de. All rights reserved.