wird geladen...
Grill-Update

Warum du beim nächsten Grillen Eiswürfel auf dein Fleisch legen solltest

Das Wetter ist klasse, der Garten ruft, vor allem der Grill. Er lacht quasi dem nächsten Einsatz entgegen. Mit einigen Tricks, die zunächst absurd erscheinen, holst Du das Maximum aus der nächsten Brutzel-Session raus.

Eiswürfel auf das Steak legen
Warum du beim nächsten Grillen Eiswürfel auf dein Fleisch legen solltest. Foto: iStock / mphillips007 / ValentynVolkov (Collage Männersache)

Tipp: Verzichtet auf Alu-Folie. Dass die nicht gut ist, dürfte sich ja mittlerweile herumgesprochen haben. Dabei gibt es gesunde Alternativen, zum Beispiel Backpapier: hitzebeständig, überall verfügbar, ungiftig. Was auch geht: Bananenblätter.

Tipp: Wie oft haben Leute schon ihr an sich leckeres Stück Fleisch zu Tode, sprich, komplett trocken gebraten? Das ist doch schade. Ein paar Tropfen Apfelsaft auf das Patty und es wird schnell goldbraun und bleibt sprichwörtlich schön saftig.

Tipp: Ein schönes flaches Stück Steak – auf den Grill damit! Um zu verhindern, dass es durch den Grillprozess zu trocken wird, einfach einen Eiswürfel drauflegen. Der schmilzt natürlich, das freigesetzte Wasser zieht ins Fleisch und verhindert so, dass man eine Schuhsohle auf dem Teller hat.

Tipp: Am Ende des BBQ-Massakers war alles lecker, aber der Grill sieht aus wie Sau. Kein Problem. Schnapp Dir eine Zwiebel, zerteile sie in der Mitte und reibe mit der flachen Seite über den Grillrost. Ruhig ordentlich drücken, es lohnt sich. Der Erfolg stellt sich quasi sofort ein. Eine saubere Sache.