News-Update

Warnung vor neuem Virus: 80 Millionen Tote in 36 Stunden

Für die Erde besteht nach Meinung einiger Experten eine gestiegene Gefahr für eine Pandemie ungeahnten Ausmaßes.

Pandemie-Warnung von Ex-WHO-Chefin (Symbolfotos/Collage)
Pandemie-Warnung von Ex-WHO-Chefin (Symbolfotos/Collage) Foto: iStock/selvanegra, iStock/caracterdesign

Warnung vor neuem Virus: 80 Millionen Tote in 36 Stunden

Ex-WHO-Chefin Dr. Gro Harlem Brundtland warnt in einem aktuellen Bericht vor den Folgen einer globalen Pandemie. Als Kopf eines Experten-Gremiums hat die 80-Jährige ein düsteres Bild hinsichtlich einer kommenden Seuchenverbreitung gezeichnet.

Das Horror-Szenario

Ein ähnlicher Virus wie die Spanische Grippe könnte heute innerhalb von wenigen Stunden bis zu 80 Millionen Menschen dahinraffen, so die Experten. Die Begründung: Durch den internationalen Flugverkehr wäre es kaum möglich, eine große Pandemie im Zaun zu halten.

In dem Bericht "A World At Risk" hat das Gremium unterschiedliche Krankheiten aufgelistet, die ein oben beschriebenes Horror-Szenario zur Folge haben könnten:

  • Pest
  • Ebola
  • Influenza-Viren
  • Zika-Virus

Eine Ursache

Ein großes Problem bei der Bekämpfung gefährlicher Seuchenerkrankungen sind die unzureichenden Vorsichtsmaßnahmen in vielen Regionen der Welt.

Pandemie – eine Begriffserklärung

Eine Pandemie meint die grenz- bzw. kontinentalübergreifende Verbreitung eines Krankheitserregers. Die Spanische Grippe forderte zwischen 1918 und 1920 bis zu 50 Millionen Todesopfer.

Weiterlesen: