Wanderlust Wanderstiefel: Mit festem Schuhwerk durch Berg und Tal

Redaktion Männersache 21.03.2018
Wanderstiefel
© iStock / RuslanDashinsky

Das Schuhwerk ist der wichtigste Teil deiner Wanderausrüstung. Worauf du beim Kauf deiner Wanderstiefel achten solltest, verraten wir dir hier.

 

Welcher Wanderstiefel ist der richtige für dich?

Die Deutschen wandern gerne und so tummeln sich jedes Jahr Millionen Freunde frischer Luft auf Wanderwegen, Bergpisten und Trekkingtouren. Wer hauptsächlich zu Fuß unterwegs ist, legt naturgemäß hohen Wert auf gutes Schuhwerk.

Wanderstiefel sind der wohl wichtigste Teil deiner Wanderausrüstung. Schließlich vergeht dir der Spaß am fröhlichen Ausflug schnell, wenn deine Füße ständig nass oder wund sind.

Die Auswahl an Wanderschuhen ist allerdings riesig und für beinahe jeden Einsatzzweck gibt es auch einen speziellen Schuh. Wie also findest du den richtigen Wanderstiefel für dich?

 

Wanderstiefel: Verschiedene Varianten

Es gibt leichte Multifunktionsstiefel, die du für einfache Wanderungen, aber auch im Alltag auf der Straße tragen kannst. Wanderstiefel, die auch für unwegsamere Wege taugen, sind dennoch nicht immer auch für Bergsteiger geeignet, während Berg- oder Trekkingstiefel für den kleinen Tagesausflug vielleicht etwas zu hoch gegriffen sind.

Der sehr renommierte Hersteller "Meindl" hat nicht zuletzt aufgrund dieser Schwierigkeiten eine Einteilung in Kategorien entwickelt, die inzwischen auch von sehr vielen anderen Herstellern verwendet wird:

Der Wanderrucksack, dein portabler Stauraum

Der Wanderrucksack – was genau ist das eigentlich?

A: Multifunktions- und Hikingschuh

Die Kategorie A umfasst leichte Schuhe mit weichen Sohlen und niedrigen Schäften, die für kleinere Spaziergänge oder den Einsatz im Alltag gedacht sind. Mit diesen Schuhen kannst du dich auf Waldwegen und leichten Wanderrouten problemlos bewegen. Für alles darüber hinaus brauchst du aber einen anderen Schuh.

A/B: Leichte Wanderstiefel

Zur Kategorie A/B gehören Schuhe, welche die Lücke zwischen Multifunktions- und echten Wanderstiefeln schließen. Die Sohle ist üblicherweise mittelhart, der Schaft ist höher. Diese Schuhe sind für Wege auf unwegsamen Waldstrecken geeignet, wenn du mit einigermaßen leichtem Gepäck unterwegs bist.

B: Der Wanderstiefel

Die Kategorie B beschreibt den ganz klassischen Wanderstiefel. Der Schaft ist hoch und stabil, um deine Knöchel zu stärken und ein Umknicken am Fußgelenk zu verhindern. Mit den dicken Sohlen des Stiefels sind auch unwegsame Routen und leichte Gebirgswanderungen kein Problem.

C: Bergstiefel

Wenn du noch höher hinaus möchtest und auf echte Bergstrecken aus bist, bei denen Geröll, Steigungen und harter Untergrund zu Herausforderungen werden können, brauchst du Bergstiefel. Diese gehören zwar ebenfalls zu den Wanderstiefeln, sind aber speziell für den Einsatz im Gebirge gedacht.

D: Expeditionsstiefel

Zur Kategorie D der Expeditionsstiefel gehören nur extrem hochwertige und sehr belastbare Stiefel. Profisportler und Forscher auf Expeditionen tragen diese Stiefel, mit denen du auch in Steigeisen sicheren Halt findest. Aufgrund der extrem harten Sohlen und der mangelnden Flexibilität sind diese Schuhe aber wirklich nur für Extremeinsätze gedacht – für die klassische Wanderung raten wir dir zu den Kategorien A/B oder B.

Wanderbekleidung

Wanderbekleidung für Herren: Funktion und Kauftipps

 

Worauf muss man beim Kauf von Wanderstiefeln achten?

Da ein Wanderstiefel gutes Geld kostet und dich viele Jahre begleiten soll, solltest du auf eine ausgewogene Qualität achten. Schuhe aus Leder sind sehr haltbar und belastbar, trocknen aber auch langsamer, wenn sie nass werden. Synthetikmaterialien sind oft witterungsbeständig und trocknen sehr schnell, machen aber gelegentlich einen weniger wertigen Eindruck.

Messe auf jeden Fall die Länge deiner Füße vor dem Kauf, um die korrekte Größe zu ermitteln: Deine Fußgröße kann sich im Laufe deines Lebens nämlich verändern. Kaufe Wanderstiefel außerdem lieber eine Nummer größer. Beim Wandern trägst du oft dicke Wandersocken oder vielleicht auch orthopädische Einlagen, und auf langen Wanderungen schwellen deine Füße ein wenig an. Lass also etwas Spielraum im Schuh, deine Füße werden es dir danken. Außerdem haben Wanderstiefel für Männer und Frauen unterschiedliche Passformen, kaufe also keine Unisexmodelle. Männerschuhe haben üblicherweise einen höheren Schaft, da die Wade bei Männern etwas weiter oben beginnt als bei Frauen.

 

Wanderstiefel kaufen: Empfehlungen

Gute Wanderstiefel erkennst du nicht am Etikett, oder? In diesem Fall vielleicht doch. Hersteller wie Meindl, Lowa, Salewa, Mammut oder Hanwag fabrizieren sehr gute und hochwertige Schuhe, die dir lange erhalten bleiben. Die kosten etwas Geld, woran du aber ohnehin nicht vorbeikommst: Bei Wanderstiefeln hat Qualität absoluten Vorrang. Wir haben dir drei Empfehlungen der Kategorie B herausgesucht, mit denen du nichts falsch machen kannst.

Meindl Herren Litepeak GTX Trekking- & Wanderstiefel

Meindl Herren Litepeak GTX Trekking-& Wanderstiefel

Meindl Herren Litepeak GTX Trekking-& Wanderstiefel © Amazon

Meindl ist der Erfinder der Kategorien, über die wir vorhin gesprochen haben, und bietet dir wirklich sehr gute Qualität zum fairen Preis. Der variiert je nach Größe und Farbe des Schuhs.

  • Obermaterial: Leder
  • Innenmaterial: Synthetik
  • Sohle: Gummi
  • wasserdicht

Lowa Herren Renegade GTX Mid Wanderstiefel

Lowa Herren Renegade GTX Mid Wanderstiefel

Lowa Herren Renegade GTX Mid Wanderstiefel © Amazon

Ebenfalls bekannt für hochwertige Outdoorschuhe ist der Hersteller Lowa. Der Look ist etwas klassischer als bei z. B. Meindl – diesen Schuh wirst du also auch in 15 Jahren noch super finden.

  • Obermaterial: Nubukleder
  • Innenmaterial: Synthetik
  • Gummisohle
  • Dank Gore-Tex-Material wasserdicht und atmungsaktiv

Hanwag Alaska GTX Herren Trekking- & Wanderstiefel

Hanwag Alaska GTX Herren Trekking & Wanderstiefel

Hanwag Alaska GTX Herren Trekking & Wanderstiefel © Amazon

Der letzte im Bunde, optisch ebenfalls eher klassisch, ist der Alaska GTX von Hanwag. Er ist eine Mischung aus den Kategorien B und C – auch wenn er für einen "Bergstiefel" eine eher weiche Sohle aufweist. Der sehr hohe Schaft dieses Modells gibt deinen Knöcheln einen guten Halt.

  • Obermaterial: Leder
  • Innenmaterial: Synthetik
  • für Steigeisen verwendbar
  • Auftrittsdämpfung

Mit diesen Tipps kannst du nun nicht mehr viel falsch machen, wenn du dir einen neuen Wanderstiefel kaufen möchtest. Probiere den Schuh vor dem Kauf aber immer an, am besten mit dicken Socken und wenn möglich, für mindestens zehn Minuten. Nur so kannst du sichergehen, dass deine Füße und deine Wanderstiefel auch künftig beste Freunde bleiben.

Auch interessant:
Festival-Camping: Der Equipment-Ratgeber
Von Angeln bis Trekking: Das sind die Outdoor-Trends 2018

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.