News

Bauarbeiter entdecken geheimes Lager aus dem 2. Weltkrieg

Bauarbeiter haben in Halle an der Saale ein geheimes Waffenlager aufgestöbert. Jetzt schießen die Spekulationen wild ins Kraut.

Waffendepot in Halle (Saale) entdeckt.
Auch eine Panzerfaust (Symbolfoto) wurde in Halle (Saale) gefunden. Foto: iStock/Aleksandr Zotov

Bauarbeiter stoßen auf geheimes Waffenlager

Im sachsenanhaltinischen Halle an der Saale sind Bauarbeiter bei Straßenumbaumaßnahmen am 4. September 2018 auf ein bislang unentdecktes Waffendepot gestoßen. Handgranaten, Panzerfäuste und Munition brachten sie zutage.

Waffendepot aus dem zweiten Weltkrieg?

Wie die "Mitteldeutsche Zeitung" berichtet, könnte es sich dabei um ein geheimes Waffendepot der US-Streitkräfte aus Zeiten des Zweiten Weltkrieges handeln. Diese Annahme wird von Experten unterstützt.

Das sagt der Experte

Udo Theilemann vom Kampfmittelbeseitigungsdienst sagt zu dem Fund: "Im Zweiten Weltkrieg war es üblich, dass man Waffen und Munition im Boden vergraben hat, um sie später herauszuholen, wenn sie gebraucht werden. Dafür hat man sich strategische Punkte gesucht."