Viral

"Vulva Spaceship": Deutsche Feministinnen-Gruppe entwickelt Raumschiff im Vagina-Design

Gemeinsam mit Wissenschaftler:innen haben feministische Aktivistinnen das Konzept für ein Raumschiff im Vagina-Design entwickelt: das "Vulva Spaceship".

Vulva Spaceship
Vulva Spaceship Foto: Wer braucht Feminismus?

"Es ist Zeit für neue Symbole im Weltraum", heißt es auf der Website von "Wer braucht Feminismus? (WBF)" - einer Gruppe von Aktivistinnen, die sich für mehr Geschlechtergerechtigkeit einsetzen.

Auch interessant:

Und weiter: "Noch gibt es in nahezu jedem Lebens- und Arbeitsbereich geschlechtsbezogene Diskriminierung. Auf der Erde. Und sogar im Weltraum."

"Vulva Spaceship": Raumschiff im Vagina-Design

Okay, hier wird groß gedacht. Und nicht nur das: Hier wird auch gemacht. Gemeinsam mit Wissenschaftler:innen haben die Feministinnen direkt mal ein Raumschiff entwickelt. Ein Raumschiff, das aussieht wie eine Vagina.

WBF: "Das Projekt fügt der Darstellung der Menschheit im Weltraum eine weitere Dimension hinzu und vermittelt der Welt, dass alle einen Platz im Universum haben, unabhängig von physischen Eigenschaften."

Das "Vulva Spaceship" soll laut Dr. Lucia Hartmann darüber hinaus aerodynamischer und nachhaltiger sein als Raumschiffe in klassischer Phallus-Form.

Petition gestartet

Für das Projekt "WBF Aeronautics" gibt es sogar eine Petition, mithilfe derer Unterschriften gesammelt werden, um anschließend auf Weltraumorganisationen wie die ESA zuzugehen.

Ob eines Tages tatsächlich "Vulva Spaceships" ins All fliegen, bleibt abzuwarten.

*Affiliate Link

Weitere spannende Themen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.