News

VIDEO: Polizist zieht Aktivistin von A9 - bevor sie sich festkleben kann

Klimaaktivisten der "Letzten Generation" wollten sich auf der A9 festkleben - doch ein Polizist machte kurzen Prozess.

Polizist zerrt Aktivistin von A9
Polizist zerrt Aktivistin von A9 Foto: YouTube/FOCUS Online (Screenshot)

Klimaaktivisten der "Letzten Generation" haben am 5. Dezember 2022 die Autobahn A9 in Richtung München blockiert.

Auch interessant:

*Affiliate Link

Sie kletterten auf Schilderbrücken, sodass die Polizei den Verkehr umleiten musste. Als eine Aktivistin versuchte, sich auf der Fahrbahn festzukleben, griff ein Polizist rigoros durch, wie der "Focus" berichtet.

Polizist zieht Aktivistin von A9 - bevor sie sich festkleben kann

Ihr Protest richtete sich gegen die Klimapolitik der Bundesregierung, dazu sollte das Kreuz München-Nord und Schwabing lahmgelegt werden. Ab der Anschlussstelle Eching entstand ein mehrere Kilometer langer Stau.

Als eine Klimaaktivistin der Gruppierung "Letzte Generation" versuchte, sich an die Fahrbahn zu kleben, schritt ein Polizist ein und zerrte sie unsanft von der Autobahn.

Wer das Video oben nicht sehen kann, der klickt bitte hier.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sie Wochen und Monaten halten die Aktionen der "Letzten Generation" das Land in Atem. Aktivisten klebten sich bereits an Gemälde in Museen oder enterten das Rollfeld des Berliner Flughafens.

Die Reaktionen darauf sind äußerst gespalten. Während die einen den Protest bejubeln, fordern andere eine rigorose Strafverfolgung der Klimaaktivisten.