Mystery-Update Verrückter Plan: 270.000 Alien-Fans wollen Area 51 stürmen

Michael | Männersache 11.07.2019

Die Amerikaner wieder. Können sich nicht damit zufriedengeben, dass es geheime Militäreinrichtungen gibt. Jetzt sammeln sie sich zu einem Großangriff auf die Area 51. Das Datum steht. Attacke!

Sturm auf Area 51
Bald kommt es zum großen Run auf die Area 51. Foto:  iStock / sipaphoto / Wenbin / svetikd (Collage Männersache)
Inhalt
  1. Aufruf zur Attacke auf Facebook
  2. Eine Viertelmillion will mitmachen
  3. Kommt es wirklich zur Erstürmung?
 

Aufruf zur Attacke auf Facebook

Auf Facebook kann erstmal alles untergebracht werden, und sei es auch noch so abstrus. Ein perfekter Platz für Verschwörungstheorien und ihre Besitzer.

So verwundert es auch nicht, dass es unendlich viele Seiten zur berühmt-berüchtigten "Area 51" gibt. Roswell, Nevada. Aliens und geheime Militärtechnologien. Strengstens abgeschirmt.

Das reizt viele Menschen offenbar. Nachdem ein Facebook-Nutzer jetzt die Website zur Erstürmung des Geländes aufgesetzt hat, fanden sich innerhalb kürzester Zeit Horden von Teilnehmern, die schon mal ihre Laufschuhe schnüren und bei diesem historischen Event dabei sein wollen.

Unter dem Motto "Storm Area 51, they can’t stop all of us" (also "Überrennt die Area 51, sie können nicht jeden von uns aufhalten") wird zur Eroberung der schwer bewachten Einrichtung aufgerufen.

Airport Las Vegas
Die "Janet"-Flüge: Mysteriöse Alien-Linie startet ab Las Vegas

 

Eine Viertelmillion will mitmachen

Mehr als eine Viertelmillion Menschen haben bereits zugesagt. Und das Datum steht auch schon fest: der 20. September 2019.

Das ist ziemlich konkret und man fragt sich natürlich unwillkürlich, was an jenem Tag passieren wird, denn das Personal der Area 51 sowie die amerikanische Regierung werden sich besagte Facebook-Seite sicherlich auch schon mit Interesse angeschaut haben.

Getroffen wird sich an besagtem Tag am "Area 51 Alien Center tourist attraction", um dann eine koordinierte Erstürmung umzusetzen.

Da das Gelände vielleicht Alien-Fluggeräte, aber ganz sicher Militär-Technologie des Verteidigungsministeriums enthält, wird für den Fall, dass es zu unerlaubtem Eindringen kommt, sicherlich von Schusswaffen und ähnlicher "tödlicher Gewalt" Gebrauch gemacht.

Ist in der Antarktis ein UFO abgestützt?
Zeigen diese Satellitenfotos ein abgestürztes Alien-Raumschiff?

 

Kommt es wirklich zur Erstürmung?

Werden sich also am 20. September die Leichen am Rande der Area 51 stapeln, im größten Blutbad der amerikanischen Geschichte? Wahrscheinlich nicht.

Bei genauerem Hinsehen, scheint es der Initiator der Aktion selbst nicht so ganz ernst zu nehmen. Hinweise darauf geben sein Aussagen.

So empfiehlt er unter anderem: "If we naruto run, we can move faster than their bullets…". Übersetzt heißt das: "Wenn wir so schnell rennen wie Naruto [Ninja aus dem gleichnamigen Manga, Anm. d. Red.], dann sind wir schneller als ihre Gewehrkugeln…"

So scheint die Erstürmung der befestigen Anlage in der Wüste Nevadas doch eher auszufallen, beziehungsweise nicht stattzufinden.

Da haben die Aliens nochmal Glück gehabt.

Auch interessant:

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.