Grill-Update Vegetarisch grillen: Die 5 besten Rezepte für Grillgemüse und Käse

Tomasz | Männersache 15.03.2019

Vegetarisch grillen, ganz ohne Fleisch oder Fisch. Wir nennen die fünf besten und leckersten Rezepte für Grillgemüse und Käse vom Rost.

Gemüse vom Grill
Vegetarisch grillen: Die 5 besten Rezepte für Grillgemüse und Käse Foto:  iStock / zi3000

Vegetarisch grillen ist nicht nur was für Vegetarier - sondern auch für Feinschmecker. Wenn man ans Grillen denkt, fällt einem sofort ein saftiges, über heißer Flamme brutzelndes Steak ein. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, eine Grillparty zu veranstalten und die Gäste mit allerlei vegetarischen Grill-Gerichten zu überraschen.

Ganz gleich ob Maikolben, Zucchini oder Halloumi – der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Hier stellen wir unsere Favoriten fürs vegetarische Grillen vor.

Steak richtig grillen
Steak grillen: Tipps & Tricks fürs Fleisch über heißer Flamme

 

Vegetarisch grillen: Zucchini vom Rost

Beim Grillen von Zucchini hält man sich am besten an das Motto: je dünner, desto besser. Also nach dem waschen des Gemüses dieses in dünne Scheiben schneiden. Aber Achtung: Bei zu feinen Scheiben verbrennet das Gemüse schneller, als du Zucchini sagen kannst.

Beim Würzen kannst du auf deine persönlichen Vorlieben zurückgreifen. Mit Salz und Pfeffer liegt man generell immer richtig, allerdings könnten diese Gewürze das Gemüse austrocknen. Deswegen empfehlen wir, auf Olivenöl oder auch Currypulver zurückzugreifen.

Die Zucchini dann direkt auf dem Rost oder in einer Aluschale je nach Dicke fünf Minuten grillen. Weitere Zucchini-Rezepte vom Grill findest du hier.

Garnelen grillen: Seafood-Grillen kann so einfach sein
Garnelen grillen: Shrimps, Gambas und Prawns

 

Vegetarisch grillen: Halloumi-Oregano-Spieße

Halloumi, ein aus Kuh-, Schafs- oder Ziegenkäse hergestellter Grillkäse, ist fast schon ein Klassiker am Grillrost. Hier stellen wir dir das Rezept für einen Halloumi-Oregano-Spieß vor. Weitere Grillkäse-Rezepte findest du hier.

Zutaten (für 4 Personen):

  • 1 Packung  (250 g) Halloumi Grillkäse
  • 0.5 Topf Oregano 
  • 1 Stiel Rosmarin 
  • 8 EL  Olivenöl 
  • 1 TL  grober Pfeffer 
  • 4 (ca. 500 g)  schmale, lange Paprikaschoten 
  • Schaschlikholzspieße 


Zubereitung:

Den Halloumi in breite, lange Streifen schneiden – je Packung ergibt das etwa vier gleichgroße Streifen. Oreganoblätter und Rosmarinnadeln zupfen, mit Kräutern, Olivenöl und Pfeffer mischen und auf den Halloumi streichen.

Etwa eine halbe Stunde einziehen lassen. Paprika längs halbieren und Kerne entfernen. Käse aus der Marinade nehmen und je einen Halloumi-Streifen mit einem Paprika-Streifen auf einen Schaschlikspieß stecken. Etwa fünf Minuten lang grillen, dabei regelmäßig wenden.

 

Vegetarisch grillen: Aubergine marinieren und grillen

Rühre für die Marinade Olivenöl mit Salz und Paprikapulver. Presse eine Knoblauchzehe, füge sie hinzu und bestreiche mit dem Olivenöl die etwa 0,5 Zentimeter dicken Auberginen-Scheiben. Das Gemüse gern bis zu zwei Stunden ziehen lassen.

Danach können die Aubergine-Scheiben auf den Rost. Dabei sollte die Hitze nicht zu große sein, da das Gemüse sonst schnell verbrennt. Bei mittlerer Hitze also etwa – je nach Dicke der Scheiben – bis zu fünf Minuten bei einmaligem Wenden grillen.

Gegrillte Auberginen sollten jedem schmecken
Gegrillte Aubergine Foto:  iStock / maxg71
 

Vegetarisch grillen: Maikolben vom Rost

Beim Grillen von Maiskolben solltest du vorab wissen, ob die Kolben, die du hast, bereits gekocht oder noch ungekocht sind. Das wirkt sich nämlich auf die Garzeit aus: Die ungekochten brauchen etwa 30 Minuten auf dem Rost, gekochte Maiskolben 15 Minuten.

Gegrillte Maiskolben kann man ohne alles essen - oder lecker verfeinern. Butter, Knoblauchbutter und Kräuterbutter passen hervorragend, nachdem der Mais vom Grill kommt. Allerdings kann man die Kolben auch während des Grillvorgangs mit Olivenöl einstreichen und dann mit Salz und/oder schwarzem Pfeffer garnieren.

Weitere Tipps zum Grillen von Maiskolben – auch Rezepte für leckere Marinaden – findest du hier.

 
 

Vegetarisch grillen: Kartoffelfeuerspieße

Zutaten:

  • 600 g Kartoffel(n) (kleine Frühkartoffeln)
  • 2Chilischote(n), rote (alternativ Chiliflocken)
  • 2Knoblauchzehe(n)
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer


Zubereitung:

Zunächst die Kartoffeln in einer Schale für knapp zehn Minuten gar kochen. Die Chili-Schoten entkernen und mit dem Knoblauch zusammen fein würfeln, je feiner, desto besser. Wem das zu anstrengend ist, greift auf getrocknete Schoten zurück.

Zusammen mit Salz und Pfeffer in das Olivenöl geben. Die heißen Kartoffeln großzügig durch diese Marinade ziehen und abkühlen lassen. Auf Schaschlikspieße stecken und auf dem Grill von beiden Seiten grillen.

Mehr schmackhafte Rezepte für Kartoffeln vom Grill findest du hier.

Auch lecker:
Tomahawk Steak grillen: So gelingt die Zubereitung auf dem Grill
Indirektes oder direktes Grillen

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.