Ausgelacht

Vegane Weihnachtsgans? Lafer lacht Köchin bei "Stern TV" aus

Bei "Stern TV" ging es gestern Abend um verschiedene Zubereitungen einer Weihnachtsgans. Die vegane Variante erntete von Sternekoch Johann Lafer Spott und Hähme.

Eine traditionelle Weihnachtsgans
Eine traditionelle Weihnachtsgans Foto: iStock/GMVozd

Weihnachtszeit ist Zeit des Festessens. Ein beliebtes Gericht ist die berühmte Weihnachtsgans. Vier verschiedene Varianten wurden in der gestrigen "Stern TV"-Sendung dem Sternekoch Johann Lafer zur Verkostung kredenzt.

Wie der Focus berichtet, präsentierte die "Stern-TV"-Zuschauerin Michaela Fing ein klassisches Rezept, YouTube-Grillexperte Jörn Rochow legte seine Gans auf Kohlen und Magazin-Gründer Vijay Sapre frittierte seine Gans in rund 30 Litern Fett.

Für einen außergewöhnlichen Gänsebraten entschied sich Lena Suhr. Die Veganerin servierte Lafer einen Festtagsbraten aus Seitan ein Weizenprodukt, das von der Konsistenz dem des Fleisches ähnelt.

Geschmacklich schien es den TV-Koch allerdings nicht zu überzeugen. Er ließ sich viel Zeit und lachte. Es sei etwas "Neues" für ihn und "Ich hab‘ um die Uhrzeit schon öfter schlechter gegessen", sagte Lafer. Begeisterung klingt anders. Die Reaktion des Kochs löste auch beim Publikum Gelächter aus.

Die Rezepte der vier Variationen lassen sich bei "Stern TV" herunterladen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.