wird geladen...
Ratgeber

Vaterschaftstest-Kosten: So teuer ist ein DNA-Test

Es steht Nachwuchs an und du möchtest sichergehen, dass es auch wirklich deiner ist? Dann muss ein Vaterschaftstest her. Doch was kostet so ein DNA-Test eigentlich? Wir klären auf.

Vaterschaftstest-Kosten: So teuer ist ein DNA-Test
Vaterschaftstest-Kosten: So teuer ist ein DNA-Test Vaterschaftstest-Kosten: So teuer ist ein DNA-Test iStock / NoSystem images

Vaterschaftstest-Kosten können stark variieren und hängen beispielsweise davon ab, ob der DNA-Test vor Gericht Bestand haben soll. Auch die Höhe der Sicherheit eines Vaterschaftstestes unterscheidet sich je nach Preis.

Weiterhin sind die Vaterschaftstest-Kosten abhängig von der Anzahl der Personen, die getestet werden. Ebenfalls von Bedeutung: Wie schnell sollen die Ergebnisse vorliegen und wo werden die Proben abgenommen?

Vaterschaftstest-Kosten: Verwendbarkeit vor Gericht

Damit ein Vaterschaftstest vor Gericht Bestand hat, muss er von einem Labor mit Prüfsiegel der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) durchgeführt und lückenlos dokumentiert werden.

Viele Labore bieten ein einfaches Verfahren an, bei dem lediglich ein Kurzgutachten erstellt wird und Anonymität herrscht. Diese kosten zwischen 150 und 400 Euro, sind jedoch nicht fürs Gericht geeignet.

Eine Dokumentation, die alle gutachterlichen Richtlinien erfüllt, um vor Gericht eingesetzt werden zu können, liegt preislich noch mal 50 bis 250 Euro drüber. Hier zahlt Mann für die beglaubigte Probeentnahme drauf.

Vaterschaftstest-Kosten: Sicherheit

Eine Vaterschaft gilt als erwiesen, wenn eine Wahrscheinlichkeit von 99,9 Prozent beim Test herauskommt. In der Regel genügt es, 15 DNA-Marker dafür zu untersuchen. Es können jedoch auch mehr sein.

Einige Labore bieten Vaterschaftstests an, bei denen 31 oder sogar 47 DNA-Marker untersucht werden und Genauigkeiten von 99,9999 Prozent und mehr möglich sind. Diese liegen etwa zwischen 300 und 450 Euro.

Vaterschaftstest-Kosten: Anzahl der Personen

Zwei Personen müssen mindestens an einem Vaterschaftstest teilnehmen: der potenzielle Vater und das Kind. Einen solcher Test kann ab etwa 150 Euro durchgeführt werden. Vor Gericht hat er jedoch keinen Bestand.

Dazu muss auch die Mutter untersucht werden, was die Aussagekraft deutlich erhöht. Bei günstigen Anbietern kosten Vaterschaftstests für drei Personen ungefähr 250 Euro. Oft müssen aber noch weitere Personen ran.

So können mehrere Männer als Väter für mehrere Kinder infrage kommen, was sich natürlich in den Kosten widerspiegelt. Für jede weitere Person erheben die Labore einen Aufpreis von rund 80 Euro oder mehr.

Vaterschaftstest-Kosten: Schnelligkeit

Die Regelzeit für die Durchführung eines Vaterschaftstestes liegt bei acht bis zehn Werktagen. Manche Labore bieten auch eine Expressbearbeitung an, die im besten Fall lediglich einen Tag dauert.

Wer die Ergebnisse besonders schnell benötigt, zahlt dafür einen Aufschlag zwischen 100 und 500 Euro auf den Grundpreis. Dafür erspart Mann sich jedoch einigers an eventuell quälender Wartezeit.

Mehr Wissenswertes über Vaterschaft und andere spannende Themengebiete findest du auf unserer Ratgeber-Übersichtsseite.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';