wird geladen...
Männerwissen

Vantablack 2.0: Alle Fakten zum neuen "schwärzesten Schwarz"

Vantablack 2.0 ist die dunkelste Substanz, der jemals hergestellt wurde und sie hat wundersame Eigenschaften.

Lynx-Deo-Spray, beschichtet mit Vantablack
Eine Deo-Spraydose, beschichtet mit Vantablack Lynx / Unilever

Die Fakten zu Vantablack

Hergestellt wurde dieser tiefschwarze Farbton von der Firma Surrey NanoSystems. Das ursprüngliche Einsatzgebiet waren die Raumfahrt und das Militär.

VANTA steht für "Vertically Aligned Nano Tube Array", also "Senkrecht angeordnetes Nanoröhren-Raster." Die Nanoröhren sind in der Lage, bis zu 99,965 Prozent des sichtbaren Lichts zu absorbieren.

Dadurch ist die Substanz so schwarz, dass damit bestrichene Gegenstände ihre Konturen verlieren. Das in die Nanoröhren einfallende Licht wird innerhalb der Röhren in Wärme umgewandelt und so gut wie gar nicht reflektiert.

2016 entwickelte Surrey NanoSystems eine zweite Version der Substanz: Vantablack 2.0. Sie soll sogar noch mehr Licht schlucken können.

Erstaunliche Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten

Neben dem Einsatz in der Raumfahrt und beim Militär ist Vantablack auch interessant für Wissenschaftler, die mit Teleskopen, Kameras oder Infrarotscannern arbeiten.

Die Kohlenstoffnanoröhren, die das Material Vantablack ermöglichen, müssen bei der Herstellung organisch auf einem Untergrund wachsen. Dies geschieht bei einer Temperatur von 430 Grad Celsius.

Weitere Vorteile der Substanz: Es ist nur halb so dicht wie Aluminium, ist aber dennoch 200-mal so stark wie Stahl. Seine Leitfähigkeit übersteigt die von Kupfer etwa um den Faktor 1000.

Vantablack 2.0 ist so schwarz, dass selbst seine Entwickler nicht mehr messen können, wie viel Licht exakt absorbiert wird. Das menschliche Gehirn ist damit völlig überfordert:

Durch das Verschwinden von Konturen, Formen oder Ausprägungen versteht es nicht mehr, was es da sieht, es kann keine schlüssige Interpretation mehr liefern.

Die Entwickler sind selbst erstaunt über ihr Ergebnis und nehmen es mit typisch britischem Humor: "Wir versuchen jetzt erst mal zu verstehen, was wir da eigentlich gemacht haben."

Künstler reißen sich um Vantablack

Auch für die Kunst ist Vantablack interessant. Der indisch-britischer Bildhauer Ansih Kapoor sicherte sich die weltweite exklusiven Rechte, Vantablack in Kunstwerken einzusetzen. Diese Vorgehensweise löste einen Skandal aus.

Andere Künstler, die ebenfalls mit dem Material arbeiten wollen, sehen sich um ihre künstlerische Freiheit betrogen: "Artists at war over the blackest black known to mankind." Titelte eine britische Zeitung dazu.

Ein Video zu der Kunst von Ansih Kapoor seht ihr unten!

Kapoor sieht darin kein Problem, schwärmt von dem Material und hat schon konkrete Ideen, die er umsetzen will:

"Stell' dir einen Raum vor, der so schwarz ist, dass du, wenn du hineingehst, jegliches Gefühl für Zeit verlierst; nicht mehr weißt, wo oder was du bist. Dann passiert etwas mit deinem emotionalen Selbst."

Eine Umsetzung von Kapoor gibt es bereits. Im August 2018 kam es Museum Serralves in Porto zu einem Unfall. Ein Besucher, der sich sicher war, einen auf den Boden aufgemalten Kreis zu betreten, stürzte stattdessen in das 2,40 Meter tiefe mit Vantablack ausgemalte Loch.

 Und selbst in die deutsche Lyrik hat die tiefschwarze Substanz Einzug gehalten. Ende 2018 veröffentlichte der Berliner Rapper und Lyriker mit dem so treffenden Künstlernamen "Schwartz" den Gedichtband "Vantablack".

Zu teuer für den Massenmarkt

Große Verbreitung dürfte Vantablack, das per Definition gar keine Farbe, sondern eine Substanz ist, nicht finden, denn die Herstellung ist extrem aufwendig, das Produkt entsprechend teuer.

Auch nach dem Auftragen der Substanz ist äußerste Vorsicht geboten: Da die Funktionalität von Vantablack mit den aufgebrachten Nanoröhrchen steht und fällt, reichen kleinste Berührungen oder Verunreinigungen, um das Gesamtergebnis zunichtezumachen.

Wenn also dem Hersteller nicht noch ein epochaler Trick einfällt, wie man ein potenzielles Vantablack 3.0 günstig herstellen kann, wird die Anwendung im alltäglichen Leben überschaubar bleiben.

Video: Die Vantablack-Kunst von Ansih Kapoor

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';