Reis-Update

Nach Rassismus-Vorwurf: "Uncle Ben's" präsentiert neues Logo

Nach Rassismus-Vorwürfen präsentiert "Uncle Ben's" nun sein neues, minimalisiertes Logo und den neuen Namen für seine Reisprodukte.

Altes Uncle Ben's-Logo
Altes "Uncle Ben's"-Logo Foto: Getty Images / Justin Sullivan

Rassismus-Vorwurf bei "Uncel Ben's"

Der schwarze Anzug, die Fliege – Onkel Ben ist der perfekte Butler. Das stieß bei einigen Reis-Liebhabern auf mäßige Begeisterung. Ein Aufschrei des Protests wegen Stereotypisierung und Alltagsrassismus wurde laut, der das Unternehmen zwang, das ikonische "Uncle Ben's"-Logo zu überdenken, wir berichteten.

"Wir wissen noch nicht, wie die Änderungen genau aussehen werden, und haben noch keinen Zeitplan, aber wir prüfen alle Möglichkeiten", hieß es damals in einer Pressemitteilung des Herstellers Mars.

Nun wurden das neue Logo sowie der neue Name präsentiert.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

"Uncle Ben's" ist jetzt "Ben's Original"

Der Onkel war gestern, ab jetzt ist es einfach nur noch Ben. "Ben's Original" ist der neue Name, der mit einem minimalisierten Logo einhergeht, siehe den Tweet weiter unten.

In dem Pressestatement ist zu lesen: "Diese Änderung signalisiert unser Bestreben, eine integrativere Zukunft zu schaffen und gleichzeitig unser Engagement für die Produktion des weltbesten Reises aufrechtzuerhalten."

Und weiter: "Wir ändern nicht nur unseren Namen und das Image auf dem Paket, sondern ergreifen auch Maßnahmen, um Inklusion und Gerechtigkeit zu verbessern und dies bringt einen neuen Markenzweck mit sich, um Möglichkeiten zu schaffen, die jedem einen Platz am Tisch bieten."

Die Änderungen sollen ab 2021 gelten.