Fakten geschaffen

Unbekannte flexen Hakenkreuz von Kirchenglocke

Ist es Sachbeschädigung, Vandalismus, oder ziviler Ungehorsam? Wie auch immer man dazu steht – hier wurden in einer Nacht- und Nebelaktion Fakten geschaffen. Die Schweringer Kirchenglocke (Kreis Nienburg) hat ihr Hakenkreuz weggeflext bekommen.

Kirchenglocke mit Hakenkreuz
Kirchenglocke mit Hakenkreuz Foto: getty images/Thomas Lohnes | Gar nicht so außergewöhnlich: Hakenkreuze auf Kirchenglocken (hier die Herxheimer Hauptglocke).

Nachdem die Gemeinde erst im März entschieden hatte, dass die Glocke wieder läuten darf, tut sie das jetzt auch. Nur ohne Hakenkreuz. Das bestätigen sowohl die Landeskirche gegenüber der dpa als auch der Ortspfarrer Jann-Axel Hellwege.

"Das ist so" sagte er, war darüber hinaus aber zu keinem weiteren Statement bereit. Wer hinter der Aktion steckt, ist unbekannt. Die Täter hinterließen allerdings ein Bekennerschreiben, das sie mit "Frühjahrsputz 2018" überschrieben.

Aus dem Schreiben geht hervor, dass es sich wohl um Mitglieder der Dorfgemeinschaft handelt. Unklar ist bis jetzt, wie und wann die Prozedur ablief, denn zum einen müssen die flexenden Einwohner ja Zugang zur Kirche gehabt haben, zum anderen macht eine solche Aktion sicherlich nicht unwesentlichen Lärm.

Bis jetzt steht nur eins fest: Das Hakenkreuz ist Geschichte. Zumindest in Schweringen.