wird geladen...
Corona-Update

Um sich bewusst anzustecken: Corona-Partys in Deutschland

Es gibt tatsächlich Menschen, die sich zu privaten Feiern einladen und dabei das Ziel verfolgen, mit dem Coronavirus infiziert zu werden.

Silhouetten von feiernden Menschen
Corona-Partys sind ein gefährlicher Gegentrend zum allseits geforderten Social Distancing. iStock / shironosov

Gegentrend zum Social Distancing

Social Distancing ist das gefragte Verhalten der Stunde. Alle sollen versuchen, durch die Vermeidung sozialer Kontakte die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, um vor allem die älteren Menschen zu schützen.

Davon halten laut einem Bericht der Brigitte einige Leute hierzulande nichts. Im Gegenteil: Sie organisieren private Corona-Partys – zum Teil mit dem Ziel, sich den Virus getreu dem Motto "Dann habe ich es hinter mir und bin immun" einzufangen.

Vorbild sein

Aus medizinischer Sicht ist das mindestens fragwürdig. Es gibt keine Hinweise darauf, dass man sich gegen das Coronavirus immunisieren kann. Von Corona-Partys sei an dieser Stelle auf jeden Fall dringend abgeraten!

Auch wenn es immer Menschen geben wird, die sich nicht solidarisch verhalten und die offiziellen Regeln ignorieren: Du hast die Wahl, es besser zu machen und ein Vorbild für dein persönliches Umfeld zu sein.

Die Corona-Pandemie

Seit Dezember 2019 breitet sich das Coronavirus aus. Ausgehend von der chinesischen Millionenstadt Wuhan hat die Epidemie mittlerweile alle Kontinente erreicht. Bislang starben weltweit über 8.600 Menschen an der rätselhaften Lungenkrankheit, über 207.000 haben sich infiziert (Stand: 19. März 2020).

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';