Mobile-Update Getestet! Das ist das schlechteste Handy-Netz Deutschlands

Redaktion Männersache 06.03.2018

Der "Connect"-Test 2017 hat es gezeigt: O2 hat das schlechteste Handynetz in Deutschland. Und es gibt noch mehr, was bei dem Mobilfunkanbieter schiefläuft ...

Getestet! Das ist das schlechteste Handy-Netz Deutschlands
Foto:  istock / Jan-Otto

Bei einem Test des Magazins "Connect" landete das Mobilfunknetzvon Telefónica, zu dem O2 gehört, auf dem letzten Platz. Gerade einmal 553 von 1.000 möglichen Punkten konnten in den unterschiedlichen Testkategorien erreicht werden. Damit ist Telefónica weit abschlagen.

Student lässt sich Handy klauen, trackt Dieb mit Spyware

Student lässt sich Handy klauen, trackt Dieb mit Spyware

Auf Platz zwei rangiert mit 876 Punkten Vodafone. Die Telekom erhielt sogar 901 Punkte. Die Spitzenreiter-Position hat die Telekom bereits seit Jahren inne. 

Es ist nicht das erste Mal, dass das Netz von Telefónica sich mit dem letzten Platz zufriedengeben muss. Doch dieses Jahr fällt die Anzahl der Punkte sogar noch geringer aus, als im Jahr 2016. Da waren es immerhin noch 643 Punkte.

Der "Connect"-Test wird jedes Jahr mit viel Spannung erwartet. Denn was Europas größtes Magazin für Telekommunikation für diesen Test auf die Beine stellt, ist nicht ohne. Für besonders sichere Ergebnisse fahren die Tester insgesamt 23.000 Kilometer mit dem Auto durch Deutschland und überprüfen die Qualität des Mobilfunknetzes.

Insgesamt werden 19 Groß- und 28 Kleinstädte besucht. Hier gehen die Tester in Bahnhöfe, Museen, Flughäfen, Cafés und fahren auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. 

 

Die auffälligsten Mängel von O2

Besonders schlecht schnitt O2 beziehungsweise Telefónica bei Gesprächen auf Verbindungsstraßen (Test im Auto) und in der Bahn ab (Test zu Fuß). In der Bahn haperte es übrigens auch mit den Daten - ergo der Internetempfang war schlecht. 

In diesen Kategorien konnten allerdings auch Vodafone und die Telekom nicht so überzeugen, wie in anderen Testsparten.

 

O2-Kunden sind schon lange unzufrieden - nicht nur mit dem Netz

Kunden von O2 dürfte dieser neue Testbericht nicht wirklich überraschen. Schließlich wird sich von ihrer Seite schon lange über Störungen im Handynetz beschwert. Es gibt sogar eine Facebook-Gruppe mit dem Namen "O2-Forum für unzufriedene Kunden". 

Ein weiteres Thema, mit dem O2 große Probleme hat, ist der schlechte Kundenservice. Wer ein Problem hat und versucht, über die Hotline Kontakt mit dem Kundenservice aufzunehmen, muss mit sehr langen Wartezeiten von teilweise bis zu einer Stunde rechnen. Bei der Bundesnetzagentur häufen sich die Beschwerden: 65 Prozent der 640 Warteschleifen-Beanstandungen gingen von O2-Kunden ein.

Auch ein Problem: Wer kündigen möchte, muss sich darauf einstellen, dass man ihn nicht einfach gehen lässt. Wie ehemalige Nutzer berichten, wurden sie nach Kündigung ihres Vertrags wiederholt angerufen sowie via Mail wie auch per Post darauf aufmerksam gemacht, dass sie immer noch etwas an ihrer Entscheidung ändern könnten. 

 

Wie Telefónica auf die Testergebnisse reagiert

Nach Angaben des Telefónica-Pressesprechers Florian Streicher kann die Migration des O2- und E-Plus-Netzes, die mit dem Kauf von E-Plus 2015 begann, die Qualität des Netzes beeinflussen. Er sprach von "vorübergehenden Rückschritten bei den Ergebnissen".

Telefónica befände sich aktuell in einer "intensiven Umbauphase". Vorerst war angedacht, die Netzintegration Ende 2019 abzuschließen. Nun soll sie bundesweit bereits bis Ende nächsten Jahres zum Abschluss kommen.

Die O2-Kunden würden sich darüber mit Sicherheit freuen.

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.