News-Update

Über 17.000 Opfer durch gigantischen Center-Parcs-Scam – an einen Tag

Preisfrage: Wie kommt man als Spammer als E-Mail-Adressen, die man dann mit unerwünschten Nachrichten fluten kann? Antwort: Man lässt sie sich auf dem Silbertablett servieren.

Center Parcs
Badespaß Center Parcs Foto: imago images / Jochen Tack

Einladung ins Badeparadies?

Es hätte alles so schön sein können: Ein Tag in einem Badeparadies, gleich für vier Personen, dazu hunderte von Euros zum Ausgeben. Geschenkt. Selbst die Anreise wäre für die glücklichen Auserwählten kostenlos gewesen.

Aber das war natürlich zu schön, um wahr zu sein. Und auserwählt wurde hier niemand. Alle haben sich selbst dafür entschieden, auf einen Betrug hereinzufallen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Traumresort bleibt genau das

Zu gewinnen hätte es diesen traumhaften Kurzurlaub eigentlich durch "Center Parcs", dem allseits beliebten Erlebnis-Bade-Paradies, gegeben.

Die Location "Center Parcs Longleat Resort", die die Aktion ins Leben gerufen hat, sieht denn auch wunderschön auf der Website aus. Einziges Problem: Es gibt sie nicht!

Es geht nur um die Daten

Wie der britische Mirror berichtet ist die ganze Seite ein Hoax, erst vor kurzem aufgesetzt und das garantiert nicht von Center-Parcs-Mitarbeitern.

Durch das Gewinnspiel erhoffen sich die eigentlichen Betreiber der Seite – Internet-Kriminelle – frische Mail-Adressen, die man dann mit dem typischen Spam, irgendwo zwischen Viagra-Pillen, Penis-Verlängerungen und attraktiven Investitionsmöglichkeiten in Nigeria (40 Prozent Rendite!) zumüllen kann.

Mail-Adressen frei Haus geliefert

Die Offiziellen hinter Center Parcs beeilten sich denn auch zu betonen, dass sie nicht hinter dieser Aktion stecken und derartige Aktionen momentan auch nicht liefen. Die Aktion zeigt einmal mehr, dass man im Internet wirklich aufpassen muss und nicht blauäugig überall seine Daten verstreuen sollte.

Den Spammern ist es nämlich egal, wenn mal eine Junkmail-Ausspielung nicht sitzt (Angebote für Penisverlängerungen ergäben ja nur bei etwa 50 Prozent der Empfänger überhaupt Sinn), die feuern gleich den nächsten Schwung raus. Und statt sanftem Wasser spült den Betroffenen dann eine Flut von unappetitlichen Mails entgegen.