Schlechtes Karma U-Bahn-Treter im Knast verprügelt

Tobias | Männersache 11.12.2017

Der so genannte U-Bahn-Treter von Berlin wurde im Knast zusammengeschlagen.

U-Bahn-Treter im Knast verprügelt
Foto:  Überwachungskamera

Svetoslav Stoikov erreichte Bekanntheit, nachdem er im Oktober letzten Jahres in dem Berliner U-Bahnhof Herrmannstraße eine 26-jährige Studentin brutal von hinten eine Treppe hinunter trat (siehe im Video unten).

Die Studentin brach sich bei dem ungebremsten Sturz einen Arm und verletzte sich am Kopf. Die Polizei fahndete mit einem Video der Überwachungskamera nach dem Täter, was zum Erfolg einer Festnahme führte.

Paar hat Sex in der Münchner U-Bahn

Paar hat Sex in der Münchner U-Bahn

Der 28-jährige Bulgare wurde zu knapp drei Jahren Haft verurteilt. Jetzt soll er am Freitag in der JVA-Heidering in Großbeeren (Teltow-Fläming) von Mithäftlingen krankenhausreif geprügelt worden sein.

Dabei wurde Stoikov erst einen Tag zuvor von der JVA-Tegel nach Heidering "sicherungsverlegt" worden sein, weil er in Tegel nicht mehr "sicher" war, berichtet Bild.

Im Video: Die hässlichsten Verbrecherbilder

 

Offenbar sprach sich auch in der neuen Haftanstalt schnell rum, um welchen Häftling es sich bei dem Bulgaren handelte. Die Angreifer warteten die sogenannte Laufzeit hab. In dieser Zeit können die Gefangenen zu ihren Arbeitsstellen oder anderen Abteilungen innerhalb der JVA gehen.

Nach Angaben von Bild und B.Z. soll Stoikov nach dem Angriff in einem Krankenhaus stationär behandelt worden sein.

Auch interessant:
Frau beißt und schlägt Hund in U-Bahn. Fahrgast filmt Misshandlung
Obdachlosen verprügelt: Polizei fahndet nach diesen U-Bahn-Schlägern

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.