Kein Gezwitscher für Donald Twitter-Mitarbeiter schaltet Donald Trumps Account ab

03.11.2017
Twitter-Mitarbeiter schaltet Donald Trumps Account ab
© Fehlermeldung bei Twitter

Der US-Präsident hatte bestimmt schon den Finger am roten Knopf und die Koordinaten Nordkoreas eingetippt, als er merkte, dass sein Twitter-Account abgeschaltet war. Tatsächlich handelte es sich aber nicht um einen Hackerangriff; der Feind kam aus den eigenen Reihen, wenn man so will.

In der Nacht zu Freitag war der Account von Donald Trump elf Minuten lang nicht erreichbar. Follower bekamen eine Fehlermeldung angezeigt, wollten sie den Account @realDonaldTrump aufrufen.

Die 13 sichersten Orte im 3. Weltkrieg

Politik-Experte: Trumps Wahl hat den Dritten Weltkrieg verhindert

In einer ersten Erklärung nannte Twitter "menschliches Versagen" als Ursache für die Deaktivierung des Accounts. In Wirklichkeit hat sich ein Mitarbeiter wohl einen Spaß erlaubt.

Ein Kundenbetreuer habe "an seinem letzten Arbeitstag" den Account abgeschaltet. "Wir bereiten gerade eine volle interne Überprüfung", teilt Twitter mit.

Der offizielle Account des US-Präsidenten, den Trump aber nur selten nutzt, war von dem Zwischenfall nicht betroffen.

Donald Trump ist für seine Twitter-Beiträge berühmt. Rund 41 Millionen Menschen folgen dem Präsidenten auf der Kurznachrichten-Plattform.

Trump selbst hat Twitter mehrmals gelobt, es sei der beste Weg, seine Botschaften ungefiltert zu verbreiten. Wobei gerade bei ihm einige Filter sicherlich nicht unangebracht wären.

Auch interessant:
Instagram-Star: versehentlicher Sex-Livestream
Facebook bestimmt jetzt deine Ethnie. So überprüfst du sie

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.