News

Twitter: Elon Musk mit unfassbarer Anweisung an Mitarbeiter

Nach den Massenentlassungen erreichen die verliebenden Twitter-Angestellten immer wieder E-Mails mit ungewöhnlichen Forderungen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Nachdem Elon Musk Twitter übernahm, mussten die Mitarbeitenden so einige Veränderungen verkraften. Etwa die Hälfte der Belegschaft musste im Zuge von Massenentlassungen gehen - wir berichteten.

Auch interessant:

*Affiliate Link

Während der vorherige Chef des Kurznachrichtendienstes seinen Angestellten erlaubte, von überall aus zu arbeiten, will Musk die Belegschaft Vollzeit vor Ort haben. Außerdem müssen die Mitarbeitenden den spontanen Anweisungen des neuen Twitter-Chefs, die er in fordernden E-Mails verpackt, in kürzester Zeit folgen.

"Dichtgedrängt und intensiv"

So war es auch in der E-Mail, die laut "Business Insider" in der vergangenen Woche verschickt wurde. Am Dienstag, dem 29. November 2022 erreichte die folgende Nachricht die Mitarbeitenden in der Bay-Area:

"Jeder, der Software schreibt oder Design macht (in der Bay Area), sollte in den 10. Stock des SF HQ kommen. Es soll dichtgedrängt und intensiv sein. Danke, Elon"

Wie das Magazin von einem Insider weiß, bezieht sich Musk hier auf die Sitzordnung in dem Bürogebäude von San Francisco. Der Unternehmer selbst arbeitet im 10. Stock und will offenbar, dass seine Software- und Design-Kolleg:innen das ab sofort auch tun.

Viele Angestellte sollen ihren neuen Arbeitsbereich bereits bezogen haben. Nach Informationen des Magazins läuft Elon Musk dort regelmäßig herum und guckt der Belegschaft über die Schulter oder stellt Fragen zu ihrer Arbeit.