Barbarisch und unmoralisch TV Moderator tötet Puma und zerschneidet Herz

Tobias | Männersache 22.12.2017
Ecklund zerschnitt das Herz des Pumas
© facebook/steve.ecklund.1

Der Kanadische TV Moderator Steve Ecklund erschoss einen Puma. Später zerschnitt er sein Herz und postete es auf Facebook.

Ecklund ist Co-Moderator der Kanadischen Jagd-Show namens "The Edge". Daher ist Jagen für ihn etwas völlig normales.

Wenn er Tiere erlegt, dann postet er in der Regel Updates auf Facebook um seine Trophäen zu präsentieren.

Im Video: Löwe revangiert sich bei Großwildjägern

 

Letzten Sonntag erlegte er in seiner Heimatprovinz einen Puma. Auf mehreren Fotos posierte er mit majestätischen Tier. Allein dieser Anblick zog schon die Wut vieler Facebook-Kommentatoren auf sich.

Von vielen Facebook-Nutzern wurde er als barbarisch und unmoralisch abgestempelt. "Egal ob legal oder illegal und in welchem Land es passiert. Jagen zum Sport ist moralisch nicht hinnehmbar und hat keinen Platz in einer sogenannten zivilisierten Gesellschaft", schrieb Lee Moon, Sprecher der Kampagne "Jagd Saboteure".

Doch Ecklund setzte noch einen drauf. Später postete er auf Facebook ein aufgeschnittenes Herz. Der Moderator gab an, dies sei das Herz des Pumas. Ob er dies tat, um seine Hater zu provozieren,ist nicht bekannt. Mittlerweile ist der Post jedoch wieder gelöscht.

Auch interessant:
Großwildjäger stirbt, nachdem erschossener Elefant auf ihn fällt
Empörung wegen fetter Löwen und Tiger

Tags:

Prime Day - Die Schnäppchenjagd beginnt

Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.