TÜV Report 2017 Das sind die Autos mit den wenigsten Mängeln

01.04.2018

Die deutschen Automobilhersteller dürfen sich freuen: Iher Fahrzeuge verzeichneten weniger Mängel als im Vorjahreszeitraum.

TÜV Report 2017: Deutsche Hersteller schneiden gut ab
Foto:  istock / deepblue4you

Zu diesem Ergebnis kommt der "Auto Bild TÜV Report 2017", für den fast neun Millionen Hauptuntersuchungen ausgewertet wurden.

Für Opel, Audi, Mercedes und Porsche fällt das Ergebnis besonders gut aus. Ihre Fahrzeuge belegen die vorderen Plätze der zwei- bis dreijährigen Fahrzeuge. Sieger sind die Modelle Mercedes GLK und der Porsche 911 Carrera, beide mit nur 2,1 % Mängelquote innerhalb der ersten drei Jahre nach Kauf.

Nicht nur deutsche Hersteller punkten

Der japanische Autobauer Mazda schaffte es mit dem Mazda 2 in die Top 10. In der Kategorie "Kleinwagen" erfreut er seine Besitzer zudem die wenigsten erheblichen Mängel seiner Klasse. Bei den Komapktwagen schneidet der Mazda3 ebenfalls überdurschnittlich ab.

Diese Fahrzeuge haben keine Chance auf eine TÜV-Plakette:

 

An die Spitze bei den Kompakten fährt sich die A-Klasse von Mercedes, auch in der Mittelklasse (MB C-Klasse) sowie bei den SUVs (MB GLK) und den Vans (B-Klasse) hat der Premiumhersteller aus Stuttgart die Nase vorn. 

Diese Modelle schnitten schlecht ab

Aber der TÜV-Report 2017 wirft auch Schatten auf Hersteller: Einige wenige Modelle weisen bereits in jungen Alter und wenig Laufleistung teils erheblichen Mängel auf.

So landen der Chevrolet Captiva mit elf Prozent, der Kia Sorento mit 11,2 Prozent und der Kia Sportage mit 11,5 Prozent Mängelquote bei den zwei- und dreijährigen Wagen auf den hinteren Plätzen.

Den kompletten TÜV Report 2017 gibt es hier.

Das könnte dich auch interessieren: 
Kult: Golf 1 GTI als Lego-Bausatz
Die 7 größten Tuning-Fails aller Zeiten

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.