Todesunglück am Flughafen von Sint Maarten Touristin wird von Turbinenwind erfasst und stirbt

Redaktion Männersache 15.12.2017
Touristin wird von Turbinenwind weggefegt und stirbt
© YouTube / Kanal TheMegaSpotter

Der Flughafen auf der Karibikinsel Sint Maarten zieht zahlreiche Schaulustige an, denn die Flugzeuge starten und landen hier nur wenige Meter über den Köpfen der Menschen. Einer 57-jährigen Touristin aus Neuseeland wurde dies nun zum Verhängnis.

Sie wollte sich am Princess Juliana International Airport den Start einer Boeing anschauen. Der starke Turbinenwind schleuderte sie jedoch mit dem Kopf gegen einen Betonblock. Zunächst konnte sie von einem Notarzt wiederbelebt werden, später erlag sie ihren schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Eine KLM 747 pustet mit ihrem Triebwerk Touristen vom Strand

Abflug: Boeing 747 pustet dutzende Touristen von Karibik-Strand

Sint Maarten ist ein autonomes karibisches Land innerhalb des Königreiches der Niederlande und ist berühmt für seinen gefährlichen Flughafen. Dieser liegt direkt neben dem Maho Beach und ist ein Magnet für sogenannte "Planespotter". Bereits in der Vergangenheit kam es hier zu mehreren Zwischenfällen mit Verletzten:

Mehr Geschichten über Flugzeuge:
Check-in: Fluggast gibt eine Dose Bier als Gepäck auf
Flugzeug-Crew schlägt Mann blutig, da er seinen Sitz nicht räumen will

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.