wird geladen...
Viral-Update

Skandal um toten Braunbär: Er wurde hingerichtet!

In Frankreich gibt es aktuell große Aufregung um einen toten Braunbären in freier Natur. Das Tier wurde nach ersten Erkenntnissen hingerichtet.

Toter Braunbär in den Pyrenäen
Toter Braunbär unweit der französischen Ortschaft Ustou Préfecture de l’Ariège, Twitter / Elisabeth_Borne

Toter Braunbär wurde hingerichtet

Im Südwesten von Frankreich ist ein frei lebender Braunbär gewaltsam zu Tode gekommen. Das hat in unserem Nachbarland aktuell eine Welle der Empörung ausgelöst. Nun haben Ermittler eine Autopsie des Tieres angeordnet, um herauszufinden, was genau passiert ist.

Schusswaffe im Spiel

Das Alter des Braunbären wird mit vier bis fünf Jahren angegeben, zum Zeitpunkt seines Todes brachte er ein Gewicht von 180 Kilogramm auf die Waage. Zugetragen hat sich die Tat unweit des Pyrenäen-Ortes Ustou, wie der "Figaro" berichtet.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler soll das Tier mit einer Schusswaffe hingerichtet worden sein. Am 10. Juni 2020 teilten die Staatsanwaltschaft und die zuständige Präfektur in Foix, im Département Ariège, mit: "Der Bär ist eine geschützte Art, diese Tat ist ungesetzlich."

Die französische Umweltministerin Elisabeth Borne kündigte unterdessen in der Causa eine Strafanzeige des französischen Staates, vorerst gegen unbekannt, an.

Bären in den Pyrenäen

Im französischen Teil der Pyrenäen gibt es seit längerer Zeit hitzige Diskussionen hinsichtlich des Umgangs mit den dort rund 50 frei lebenden Braunbären. Vor allem die Schafhirten der Region fordern von der Politik effektive Schutzmaßnahmen für ihre Herden. Im Jahr 2019 sollen in den Pyrenäen über 1.100 Schafe von Bären gerissen worden sein.

Die Braunbären wurden vor über 20 Jahren aus Slowenien in die Region umgesiedelt.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';