wird geladen...
Netflix-Serie

Tote Mädchen lügen nicht: Insider verrät Inhalt von Staffel 2

Staffel 1 des Netflix-Hits "Tote Mädchen lügen nicht" (im Englischen "13 Reasons Why") hat die Fans mit Fragen vor den Bildschirmen zurück gelassen. Ein Showrunner des Teenie-Dramas hat jetzt verraten, wie es in Staffel 2 weitergehen wird!

Serien-Hit Tote Mädchen lügen nicht: Showrunner verrät Inhalt von Staffel 2
Serien-Hit "Tote Mädchen lügen nicht": Showrunner verrät Inhalt von Staffel 2 Serien-Hit "Tote Mädchen lügen nicht": Showrunner verrät Inhalt von Staffel 2 Netflix

Wie geht es nach dem Tod von Hannah Baker (gespielt von Katherine Langford) für die anderen Jugendlichen - insbesondere Clay, Tyler und Alex - weiter? 

Achtung, Spoiler!

Gerade erst wurde die zweite Staffel der Serie von Netflix bestätigt und schon wird über den Inhalt der neuen Folgen gemunkelt. Schließlich tüfteln die Serienmacher derzeit an dem Konzept.

Gegenüber "Variety" verriet Showrunner Brian Yorkey worum es in Staffel 2 von "Tote Mädchen lügen nicht" gehen könnte:

"Hannah hat ihre Version der Ereignisse dargelegt, aber aber da sind mindestens 12 weitere Schüler, die eine andere Version dieser Ereignisse haben, die wir noch nicht kennen."

Statt einen komplett neuen Fall aufzurollen oder sich auf den angedeuteten Amoklauf von Tyler zu fokussieren, soll vielmehr Hannahs Tod aus den Perspektiven der anderen geschildert werden - wobei auch dieses Mal die Story in Zeitsprüngen erzählt werden könnte.

Entgegen mancher Vorwürfe Hannahs Darstellen seien falsch, stellte Yorkey in dem Interview fest: "Ich denke nicht, dass Hannah Unwahrheiten auf ihren Tapes erzählt hat." 

Mehr Streaming?
Immer aktuell: Die neusten Netflix-Serien
Serien & Kino-News auf Männersache

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';