Inferno in Monte Carlo Horrorunfall: Top Gear-Crew bei Dreharbeiten fast verbrannt

Michael | Männersache 05.02.2018

Wenn englische Motorjournalisten auch noch Rennfahrer sind und mit Sportwagen über exklusive Rennstrecken brettern, kann es schon mal heiss werden – in diesem Fall geradzu feurig.

Brennende Alpine A110
Foto:  BBC

Top Gear-Moderator und Rennfahrer Chris Harris war mit Formel1-Legende Eddie Jordan unterwegs, als die Dinge hitzig wurden.

Während Jordan gerade noch die Leichtfüßigkeit bewunderte, mit der die Alpine A110 den Rundkurs meisterte, bemerkte die Filmcrew, wie erste Flammen unter dem Sportwagen zu züngeln begannen.

Hammond hat Horrorcrash bei Autofahrt

The Grand Tour: Richard Hammonds Horror-Crash online zu sehen

Zeitgleich starteten die ersten Fehlermeldungen im Display des leichten Franzosen. "Es war Zeit, den Wagen schnell zu verlassen, als ich die Tür öffnete und die Flammen meinen Arm komplett einhüllten" bemerkte Harris.

Beide Piloten konnten das Auto rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt. Die Alpine (Wert: etwa 56.000 Euro) brannte allerdings komplett aus. Von dem Vorfall gibt es kein Video, das Bildmaterial spricht jedoch Bände.

Ein Renault-Pressesprecher sagte, man werde den Vorfall genau untersuchen und bis dahin keine weitere Fahrten mit dem Modell, dass offiziell noch nicht im Handel ist, unternehmen.

Auch interessant:
LEGO Technic bringt Bugatti Chiron auf den Markt
Wahnsinn! Dieser Golf wechselt auf Knopfdruck die Farbe

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.