Männerhelden

Was macht Ex-Viva-Moderator Tobi Schlegl heute?

Tobi Schlegl wurde als Moderator beim Musikfernsehsender Viva in den 1990er-Jahren bekannt, doch was macht Tobi Schlegl heute? Wir verraten's.

Tobi Schlegl
Ist vor allem als Moderator bekannt, macht aber noch viel mehr: Tobi Schlegl Foto: imago images / Stefan Schmidbauer

Tobi Schlegl: Die Anfänge im TV

Viele kennen ihn noch als Moderator der Sendung "VIVA Interaktiv", die in den 1990er-Jahren zum Alltag Jugendlicher gehörte. Tobias Schlegl, besser bekannt als Tobi Schlegl, setzte sich damals gegen 4.000 Bewerber durch und wurde für einige Jahre VJ bei dem Musikfernsehsender.

Geboren wurde Schlegl 1977 in Köln. Seine ersten Schritte ins Rampenlicht machte er im Alter von 13 Jahren als Zauberkünstler, 1993 gründete er mit Eis am Stiel seine erste eigene Band. Dann, 1995, ging es zu Viva. Zwei Jahre später absolvierte er sein Abitur.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Folgejahre

1998 bekam Tobi Schlegl mit "kEwL" seine erste eigene Liveshow, ebenfalls auf Viva. 2000 wurde die Sendung durch das Format "Schlegl, übernehmen Sie" ersetzt. Neben seinen Moderationstätigkeiten spielte er als Gast in TV-Serien wie "Die Camper" und "Schloss Einstein" mit, außerdem machte er weiterhin Musik.

2001 gelang Schlegl gemeinsam mit der Band Audiosmog und der Single "Daylight in Your Eyes" sogar der Einstieg in die Media-Control-Charts. Bis auf Platz 36 kletterte der Song. Ein Jahr später ging es für ihn dann zum Sender ProSieben, wo er die Show "Absolut Schlegl" präsentierte. Wiederum ein Jahr später stand er erneut für Viva und "Das jüngste Gericht" vor der Kamera.

Die Zeit bis zum Schicksalsjahr 2016

Bis 2016 blieb das Leben für Tobi Schlegl medial vielseitig, wobei er sich immer wieder neuen Herausforderungen stellte. So schrieb er beispielsweise eine Kinokolumne für Yahoo Deutschland und für die Sport Bild interviewte er junge Fußballtalente.

Im TV war er stets weiterhin zu sehen, mal für MTV, mal für die Deutsche Welle. Von 2007 bis 2011 moderierte er im NDR das politische Satiremagazin "extra 3", aus dem ihn wahrscheinlich ebenfalls viele kennen. Oder aus der ZDF-Sendung "aspekte". Oder aus der 1Live-Radioshow "Posting von Schlegl".

Oder sie haben ihn schon mal auf N-Joy gehört, wo seit 2016 seine Sendung "Song des Lebens" läuft. 2016 war auch das Jahr, in dem sich vieles für Tobi Schlegl änderte bzw. in dem er vieles änderte.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das macht Tobi Schlegl heute

2016 gab Tobi Schlegl bekannt, dass er sich weitgehend aus den Medien zurückziehen und eine Ausbildung zum Notfallsanitäter absolvieren möchte. Er begründete seine Entscheidung damit, etwas gesellschaftliches Relevantes machen zu wollen.

Die Ausbildung zog er dann auch durch, dieses Jahr bestand er die Abschlussprüfung. Im TV und Radio war er gelegentlich trotzdem zu sehen bzw. hören, und das soll auch in Zukunft so weitergehen. Schlegl plant, zu einem Teil im Rettungsdienst und zum anderen in den Medien zu arbeiten.

Darüber hinaus veröffentlichte der heute 43-Jährige Ende August 2020 seinen Debütroman "Schockraum", in dem Tobi Schlegl seine Erfahrungen mit den negativen Auswirkungen der Arbeit als Notfallsanitäter verarbeitet und auf die außergewöhnlichen Belastungen in seinem neuen Beruf aufmerksam macht.