Stars-Update

Rammstein-Frontmann Till Lindemann bringt Vibrator auf den Markt

Till Lindemann steigt ins Dildo-Business ein und bringt mit dem "Tilldo" sein eigenes Sexspielzeug in den Handel.

Till Lindemann
Bringt einen eigenen Vibrator auf den Markt: Rammstein-Sänger Till Lindemann Foto: imago images / ITAR-TASS

"Tilldo": Vibrator von Till Lindemann

Der Name ist ja schon mal genial: "Tilldo"! So heißt der Vibrator von Rammstein-Sänger Till Lindemann, der jetzt augenscheinlich in Sexspielzeug macht. Seine Vorliebe für Dildos zeigte der 57-Jährige bereits vor fünf Jahren, als er eine Vibrator-Ausstellung organisierte.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Standard- & XXL-Version

Nun also sein eigenes Stück aus Holz, das es in einer Standard- und einer auf 50 Exemplare limitierten XXL-Variante gibt. Standard bedeutet 23, XXL 40 Zentimeter. Die XXL-Version kommt außerdem mitsamt Original-Unterschrift Lindemanns.

Preis & Verfügbarkeit

Wie es scheint, ist der "Tilldo" allerdings bereits ausverkauft. Erhältlich war er im Netz auf der Website von Doctor Dick, vielleicht taucht er dort wieder auf.

Der Preis sorgt aber wahrscheinlich dafür, dass du es dir zwei- bis dreimal überlegst, ob du zugreifst: Laut einem Bericht von Tag24 beliefen sich die Kosten auf stolze 495 Euro!

Till Lindemann ist als charismatischer Frontmann der deutschen Rockband Rammstein einer breiteren internationalen Öffentlichkeit bekannt. Auch seine Beziehung zu Sophia Thomalla sorgte für die ein oder andere Schlagzeile - beide gehen mittlerweile getrennte Wege.