Box-Update Superfight fix: Anthony Joshua vor größter Herausforderung seiner Karriere

Redaktion Männersache 03.04.2018

Dem Box-Superfight im Sommer steht nun nichts mehr im Wege: Deontay Wilder nimmt das Angebot seines Kontrahenten Anthony Joshua an, den Gewinn 60/40 zu teilen.

Anthony Joshua (links) und Deontay Wilder
Foto:  Getty Images / Richard Heathcote / Scott Heavey

Deontay Wilder, der amtierende WBC-Weltmeister, ist bereit, im Sommer nach Großbritannien zu kommen, um sich dem Klitschko-Bezwinger Anthony Joshua im Ring zu stellen.

Wilders Co-Manager Shelly Finkel bestätigte am Montag, dass das Team des US-Boxers sofort mit den Vorbereitungen beginnen wird. Geplant seien zwei Kämpfe, der erste im Sommer im Wembley Stadium und der zweite dann in Las Vegas oder New York.

Anthony Joshua boxte in der Nacht zum 1. April 2018 gegen den Neuseeländer Joseph Parker und gewann nach Punkten. Dadurch konnte er zu seinen bisherigen IBF- und WBA-Gürteln auch noch den WBO-Titel an sich reißen.

Jetzt fehlt ihm nur noch der WBC-Titel, den Wilder innehält. Sollte Joshua den Kampf gegen Wilder für sich entscheiden, wäre er der erste Boxer, der alle Gürtel unter einem Dach vereint. Wilder wird aber kein Spaziergang werden: In seinen 40 Profikämpfen ist der US-Amerikaner noch ungeschlagen.

Wilders Management wird im Telegraph zitiert:

"Deontay ist bereit zu unterschreiben und nach Großbritannien zu kommen, um diesen Sommer zu kämpfen."

Weiter zeigt sich Finkel sicher, dass der Kampf nicht enttäuschen wird:

"Wir wollen den Kampf, sie wollen den Kampf, die Öffentlichkeit will den Kampf. Es gibt nichts, um es zu stoppen."

Mehr Sport bei Männersache:
Die aktuellsten Sport-News bei Männersache
Alles zu MMA

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.