wird geladen...
Sport-Update

SUP Paddel kaufen: Das sind die besten Modelle im Vergleich

Lust auf Stand Up Paddling? Das geht aber nur mit dem richtigen Board und dem passenden SUP Paddel. Welches Paddel das Beste für dich ist und worauf du achten solltest, erfährst du hier.

Beim Stand Up Paddling kommt es auch auf das perfekte Paddel an
Beim Stand Up Paddling kommt es auch auf das perfekte Paddel an Beim Stand Up Paddling kommt es auch auf das perfekte Paddel an iStock/Tuutikka

Das Wichtigste in Kürze

  1. Ein SUP Paddel ist neben dem richtigen Board ein sehr wichtiger Bestandteil für das Stand Up Paddling
  2. SUP Paddel gibt es in verschiedenen Funktionen, Materialien und Längen
  3. Welches SUP Paddel für dich geeignet ist, hängt vor allem von deinem Einstiegsgrad und deinen Preisvorstellungen ab

Das sind die besten SUP Paddel im Vergleich

1. SUP Paddel: Glory Boards Premium SUP Paddel

Das Glory Boards Premium SUP Paddel besteht zu 100 % aus hochwertigem Fiberglas. Dies ist leichter und komfortabler als ein Aluminium Paddel und sorgt für mehr Geschwindigkeit auf dem Board. Es ist sowohl für SUP Einsteiger, als auch Fortgeschrittene geeignet, die Paddellänge ist individuell von 180 bis 220 Zentimeter einstellbar und es ist dreiteilig zusammensteckbar für einen einfachen Transport. 

Derzeit nicht verfügbar.

Kundenbewertung: "Ich habe leider mein Paddel verloren, da es bei einer SUP Tour untergegangen ist. Nun brauchte ich dringend Ersatz und hab mir dieses bestellt, da in der Beschreibung stand, dass es schwimmt. Ich habe das gleich mal bei uns am See getestet und tatsächlich: Das Paddel kann auch mit voller Wucht in das Wasser geschmissen werden, es taucht wieder auf und schwimmt an der Oberfläche für mehr als 30 Minuten. Länger wollte ich nicht mehr warten. Absolute Kaufempfehlung!"

Fakten im Überblick:

  • 3-teiliges Paddel mit kleinem Packmaß
  • Besteht zu 100 % aus Fiberglas 
  • Ist leicht und geht nicht unter
  • Paddellänge ist individuell von 180 - 220 cm einstellbar
  • Sorgt für mehr Komfort und eine höhere Geschwindigkeit
  • Bewertung: 5 von 5 Sternen

2. SUP Paddel: THURSO SURF Carbon SUP Paddel

Das THURSO SURF SUP Paddel besteht aus hochwertigem Carbon. Dieses ist besonders leicht und kann auf dem Wasser schwimmen. Die Paddellänge ist von 180 bis 220 Zentimeter einstellbar und somit perfekt für jeden, der gerne lange Stand Up Paddling Touren macht. Außerdem kann das SUP Paddel mit nur ein paar Handgriffen zu einem doppelseitigen Kajak-Paddel umfunktioniert werden. 

Derzeit nicht verfügbar.

Fakten im Überblick:

  • Verstellbares SUP Paddel aus hochwertigem Carbon
  • Paddellänge: Von 180 bis 220 cm verstellbar
  • Doppelverriegelungssystem mit einfacher Montage
  • Kann zu einem Doppelpaddel umfunktioniert werden
  • Bewertung: 5 von 5 Sternen

3. Kajak Paddel: Overmont Aluminium Doppelpaddel

Das Aluminium Doppelpaddel von Overmont ist der Bestseller auf Amazon und überzeugt vor allem mit seinen verstellbaren Paddel-Blättern. Diese können in drei verschiedene Winkelpositionen verstellt werden. Das Overmount Paddel ist vor allem sinnvoll, wenn du dein SUP Board im Sitzen wie ein Kajak fahren willst, um schnell voranzukommen. 

Derzeit nicht verfügbar.

Kundenbewertung: "Diese Paddel sind definitiv kein Billig-Gelump, wie man sie um diese Zeit beim Discounter oft nachgeschmissen bekommt. Die Overmonts bestechen nicht nur durch die tolle Optik, sie können auch etwas. Jedenfalls sind wir mit dem Kauf sehr zufrieden und können die Paddel weiterempfehlen. Sie werden Ihren Spaß damit haben und vor allem zu diesem Preis - der passt nämlich sehr gut!"

Fakten im Überblick:

  • Bestseller auf Amazon
  • Doppelpaddel zerlegbar
  • Asymmetrisch geformte Paddelblätter für weniger Wasserresistenz und mehr Zugkraft
  • Verstellbare Paddel-Blätter und hohles Aluminiumrohr 
  • Gesamtlänge (Paddel): Circa 222 cm
  • Ruderblatt: Länge ca. 49 cm x Breite ca. 17 cm
  • Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

4. Kajak Paddel: Bestway Hydro-Force Kombi Alu-Doppelpaddel

Das Bestway Kombi Paddel ist ein multifunktionales Alu-Paddel, das entweder als ein 218 Zentimeter langes Doppelpaddel, oder als zwei 145 Zentimeter lange Ruder genutzt werden kann. Es besteht aus leichtem Aluminium und hat robuste Drehverschlussverbindungen, die die Paddelteile sicher zusammenhalten. 

Derzeit nicht verfügbar.

Kundenbewertung: "Hier bekommt Ihr ein paar Paddel. Unten vernietet und in der Mitte teilbar. Für eine Fahrt auf dem See sehr gut geeignet. Beim Wildwasserfahren haben sie gehalten, aber durch mein kräftiges Rudern haben sich die Alustangen verbogen. Bin aber trotzdem sehr zu frieden. Der Preis ist super und meine anderen Ruder verbiegen sich auch bei dem Wasserdruck. Also viel Spaß Leute mit dem Produkt."

Fakten im Überblick:

  • Multifunktionales Alu-Paddel
  • Länge: 218 cm oder 2 x 145 cm
  • Stangenteile aus leichtem Aluminium
  • Robuste Drehverschlussverbindungen
  • Bewertung: 4,5 von 5 Sternen
SUP Paddel im Vergleich
ProduktPreisBewertungHändler
1. SUP Paddel: Glory Boards Premium SUP Paddel99,00€ Amazon
2. SUP Paddel: THURSO SURF Carbon SUP Paddel129,00€ Amazon
3. Kajak Paddel: Overmont Aluminium Doppelpaddel35,97€BestsellerAmazon
4. Kajak Paddel: Bestway Hydro-Force Kombi Alu-Doppelpaddel15,50€ Amazon

Welche Arten von Paddel gibt es?

Das Paddel ist der Motor deines SUP Boards. Deswegen solltest du darauf achten, dass du auch wirklich das Richtige kaufst. Um auch wirklich das passende Paddel zu finden, solltest du Faktoren wie Funktionsweise, Material und Länge des Boards beachten. In der Funktionsweise unterscheidet man grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen Paddelarten: dem Stand Up Paddling Paddel und dem doppelseitigen Kajak Paddel. Da du ein SUP Board sowohl im Stehen, als auch im Sitzen benutzen kannst, sind beide Paddelarten vorteilhaft. Du solltest nur zuerst darüber nachdenken, wie du dein Board am liebsten nutzen willst.

Stand Up Paddling Paddel

Willst du vor allem im Stehen paddeln, brauchst du ein langes SUP Paddel. Dieses hat ein Paddelblatt auf der einen Seite und einen verstellbaren Griff an der anderen Seite. Wichtig ist, dass der Griff ergonomisch und verstellbar ist, denn die Länge des Paddels richtet sich nach deiner Körpergröße. Wie du dein SUP Paddel richtig einstellst, erklären wir dir weiter unten. 

Die meisten SUP Paddel bestehen aus mehreren Teilen, die man einfach zusammen- und wieder auseinanderstecken kann. So kann man das Paddel nach Gebrauch zerlegen und einfach transportieren. Einige SUP Paddel bestehen aus einem wechselbaren Set. Sie beinhalten noch ein zweites Paddelblatt, das nach Belieben auf die zweite Seite gesteckt werden kann. So kann man das Paddel zu einem Kajak Paddel umfunktionieren und das SUP Board auch im Sitzen verwenden. Praktisch, oder?

Doppelseitiges Kajak Paddel

Nutzt du dein SUP Board vor allem im Sitzen? Dann ist ein doppelseitiges Kajak Paddel das Richtige für dich. Es besteht aus einem langen Schaft und zwei gegenüberliegenden Paddelblättern. Diese werden abwechselnd ins Wasser getaucht. So kommt man besonders schnell voran. Auch diese Paddelart ist oft zusammensteckbar. Nach dem Gebrauch einfach zerlegen und in einen Rucksack packen. 

Paddelst du auf deinem SUP Board gerne sitzend und nutzt es als Kajak? Dann kann dir ein montierbarer Sitz dabei helfen, auf langen Touren komfortabel auf deinem Board zu sitzen. 

Welche Länge braucht ein SUP Paddel

Die richtige Länge eines SUP Paddels ist besonders wichtig. Ist dein Paddel zu lang, werden deine Arme müde, weil du es immer zu hoch anfassen musst. Ist dein Paddel zu kurz, musst du dich ständig vorbeugen, dein Rücken wird zu stark belastet und du bekommst Rückenschmerzen. Am besten ist es, wenn dein SUP Paddel höhenverstellbar ist (Vario Paddel). So können es unterschiedliche Personen benutzen und es jedes Mal individuell einstellen. In der Regel erreichen solche Paddel eine Länge von 180 bis 240 Zentimeter. Wie du dein Paddel richtig einstellst, erklären wir dir weiter unten.

Die Länge deines Paddels hängt auch davon ab, wie du es verwenden willst. Willst du lange Touren mit deinem SUP Board fahren, sollte das Paddel circa 15 bis 20 Zentimeter länger sein als du. Bei kürzeren Strecken mit hoher Geschwindigkeit sollte das SUP Paddel 20 bis 25 Zentimeter länger sein als du. Die durchschnittlich angenehmste Paddellänge lässt sich wie folgt berechnen:

Körpergröße + 25 Zentimeter = Länge des Paddels

Aus welchem Material besteht ein SUP Paddel?

Das Material eines SUP Paddels hat einen großen Einfluss auf das Gewicht des Paddels, die Robustheit und die Schwimmfähigkeit. Aber auch der Preis richtet sich meist nach dem verwendeten Material. Das sind die drei gängigsten Materialien und deren Vor- und Nachteile.

Aluminium Paddel

Aluminium Paddel sind perfekt für Einsteiger und gelegentliche Stand Up Paddler. Sie bestehen aus einem Aluminiumschaft, einem Kuststoffpaddelblatt und einem Kunststoffgriff, sind robust und im Preis sehr günstig. Ihr Nachteil ist aber, dass sie relativ schwer sind, schnell untergehen und weniger langlebig sind. Willst du dein Aluminium Paddel im Salzwasser verwenden, solltest du es nach dem Gebrauch mit Süßwasser abwaschen. Das Salz schadet sonst dem Paddel. 

Fiberglas Paddel

Willst du etwas mehr, als ein Aluminium Paddel? Dann ist das Fiberglas Paddel perfekt. Es ist zwar etwas teurer, hat aber ein super Preis-Leistungs-Verhältnis. Es ist deutlich leichter als ein Aluminium Paddel, sehr robust und schwimmfähig. Es eignet sich sehr gut für längere Touren oder Rennen mit dem SUP Board. 

Carbon Paddel

Carbon ist das hochwertigste und langlebigste Material für ein SUP Paddel. Es ist mit Abstand am leichtesten und eignet sich somit perfekt für Vielpaddler, die gerne lange Touren unternehmen. Bist du bereit, etwas mehr Geld für ein hochwertiges Paddel auszugeben, dann ist ein Carbon Paddel bestimmt die richtige Wahl für dich. 

Wie stellt man ein SUP Paddel ein?

Lust auf eine Tour auf deinem neuen SUP Board? Als Anfänger kannst du dein höhenverstellbares SUP Paddel ganz einfach individuell einstellen. Folge nur dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Stelle dich gerade hin und halte das Paddel senkrecht vor dir.
  2. Das Paddel sollte auf dem Boden stehen, mit dem Griff nach oben.
  3. Öffne die Sicherung des Griffes.
  4. Schiebe den Griff soweit nach oben, dass deine Hand locker auf dem Griff liegt.
  5. Dein Arm sollte leicht gebeugt sein und die Sicherung wieder schließen.  
  6. Auf dem Board hältst du dein Paddel so, dass die Wölbung des Paddelblatts nach oben zeigt.
  7. Eine Hand befindet sich am Griff, die andere am Schaft. 
  8. Das Paddelblatt sollte beim Eintauchen immer komplett im Wasser verschwinden.

In diesem Video findest du noch einmal eine Anleitung, wie du die Grundeinstellung für dein Paddel findest und wie du dein Paddel auf dem Board halten solltest. 

Fazit

Das Paddel ist der Motor deines SUP Boards. Es gibt lange SUP Paddel mit einem Paddelblatt und einem Griff und doppelseitige Kajak Paddel mit zwei Paddelblättern an jeder Seite. Bevor du ein SUP Paddel kaufst, solltest du dich über Material und Länge informieren. Wir empfehlen dir ein höhenverstellbares Vario Paddel, da du es individuell an deine Körpergröße anpassen kannst und nach dem Gebrauch zerteilen und einfach transportieren kannst.  

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';