Links vor rechts Studie: Linkshänder werden eher Alkoholiker als Rechtshänder

14.11.2017
Studie: Linkshänder eher Alkoholiker als Rechtshänder
© FOX

Einer Studie zufolge ist der prozentuale Anteil der Alkoholiker unter Linkshändern höher als bei den Rechtshändern.

Es wird vermutet, dass der dominante Teil des Gehirns bei Linkshändern weniger Toleranz gegenüber Alkohol aufweist und deswegen der Anteil der linkshändigen Alkoholiker vergleichsweise größer ausfällt.

Eine Studie in den 1970er Jahren unter der Leitung des Psychologen Paul Bakan kam zu diesem Schluss, nachdem festgestellt wurde, dass ein überraschend großer Teil der Probanden einer Alkoholabhängigkeitsstudie ihre linke Hand präferierte.

Deshalb läuft Super Mario von links nach rechts

Here We Go: Deshalb rennt Mario von links nach rechts

Als richtig aussagekräftig kann diese Beobachtung allerdings nicht gelten, war die Anzahl der an der Studie teilnehmenden Person zu gering. Ein weiterer Grund für die hohen Alkoholiker-Zahlen unter den Linkshändern, könnte auch der Tatsache geschuldet sein, dass sie unter dem gesellschaftlichen Druck leben, in der Unterzahl zu sein.

Im Mittelalter war man der Auffassung, dass Linkshänder mit dem Teufel im Bund stehen – wer sich gar mit links bekreuzigte, dem drohte der Scheiterhaufen. Linkshänder seien ungeschickt und würden Unglück bringen. Auch im Dritten Reich galten Linkshänder als Abnormale mit schlechtem Charakter.

Alles Humbug. Tatsache ist, dass das Gehirn zwei Hälften hat, und die dominante Hälfte entscheidet, welche Hand wir öfter benutzen. Die rechte Hälfte ist für die Kreativität, Spontanität, Neugier und Emotionalität zuständig. Sie lenkt unser musikalisches und allgemein künstlerisches Verständnis. Die linke Gehirnhälfte hingegen verarbeitet Logik, Mathematik und Wissenschaft.

Ein DAH Forestry Mulchers von DENIS CIMAF inc

Maschine schreddert Bäume als wären sie Papier

Jetzt wird’s konfus: Rechtshänder benutzen verstärkt die linke Gehirnhälfte und vice versa. Das bedeutet, dass Linkshänder kreativer sind als ihre Konterparts. Beweise? Leonardo da Vinci, Jimi Hendrix, Paul McCartney; Alle waren sie Linkshänder.

Linkshänder leben durchschnittlich drei Jahre weniger und verdienen 12 Prozent weniger als Rechtshänder, zeigen Studien.

Etwa 12 Prozent der Weltbevölkerung sind Linkshänder – gleichzeitig sind auch 30 Prozent beidhändig.

Die letzte Frage, die sich jetzt stellt: Sind Linkshänder auch Rechtsträger?

Auch interessant:
Eine Frau nennt ihn vor ihrer Tochter "dreckiger Biker". Seine Antwort ist perfekt
Merry Fistmas! UFC-Fighter zerstört 3 Weihnachtsmänner

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.