Zum Muttertag Stripper, 100 Mütter, Alkohol – Erotikabend eskaliert hardcore

Redaktion Männersache 14.03.2018
Stripper, 100 Mütter, Alkohol – Erotikabend eskaliert hardcore
© The Sun

Eine Erotikshow in einem Pub mit männlichen Strippern ist völlig außer Kontrolle geraten, nachdem eine Horde alkoholisierter Frauen nicht mehr von den eingeölten Profitänzern lassen konnte.

In Großbritannien wurde am Sonntag, den 11. März, Muttertag zelebriert. Zur Feier des Tages hat das Woodman Arm’s Pub in Normaby, Midllesbrough, eine besondere Attraktion für alle Mütter (und die, die es noch werden wollen) organisiert.

Das Event begann am Sonntag bereits um 15 Uhr mittags. Drei professionelle, glänzend eingeölte und muskulöse Stripper wurden engagiert, um den Müttern mal so richtig einzuheizen. Und während die Männer die Hüllen fallen ließen, entblößten sich einige Frauen von allen moralischen Ketten.

Squirting: So bringst du jede Frau zum Abspritzen

Squirting: So bringst du jede Frau zum Abspritzen

Der Türsteher im Pub warnte noch einen der Stripper, die Frauen seien heute "wild". Aber der Profi ließ sich nicht abschrecken …

Gegenüber der Sun erzählte Johnny Hunter, einer der Stripper:

"Ich dachte noch, es wäre seltsam, so früh Stripper zu haben. Es war wild. Sie jubelten und schrien und pfiffen.

Ich brachte sie dazu, an einer Banane zu saugen und Sahne von meinem Körper zu lecken. Sie waren nicht schüchtern."

Die Party eskalierte, als sie sich gegen 22:30 Uhr nach draußen verlagerte, auf den Parkplatz des Pubs. Eine Augenzeugin sprach von "Chaos", eine andere berichtete, dass viele der Frauen "total besoffen" waren.   

Die Damen verloren eine nach der anderen die Kontrolle, alle wollten sie einen Happen von den sexy Tänzern abhaben. Einige Mütter gingen sogar aufeinander los und konnten erst von der angerückten Polizei getrennt werden.

Eine Polizeisprecherin bestätigte, dass die Beamten beim Eintreffen am "Tatort" "Dutzend kämpfende Frauen" vorfanden.

Zwei Frauen im Alter von 24 und 30 Jahren wurden verhaftet und mit Geldstrafen belegt.

Den Strippern, so scheint es, wurde kein nachhaltiges Leid zugefügt.

Auch interessant:
Sexy! Sylvie Meis strippt für Profis von Hannover 96
Eminem nutzt Tinder und geht in Stripclubs

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.