Mysteriöse Sichtungen Gruseliger Trend: Unbekannte binden rote Luftballons an Gullideckel

05.09.2017
Rote Ballons an Gullideckeln: Guerilla-Marketing für Stephen Kings Es
© Unilad

Wandelt Pennywise unter uns? Zumindest in Sydney verdichten sich die Vorzeichen, dass Stephen King’s Killer-Clown im Diesseits angekommen ist.

In der gesamten australischen Metropole wurden rote Luftballons gesichtet, die an Gullideckel gebunden waren.

Passanten fotografierten die mysteriösen Hohlkörper, die allesamt von dem kryptischen Schriftzug "It is closer than you think ('Es ist näger, als du denkst')"  flankiert waren.

Der ebenfalls abgebildete Zusatz "#ItMovie in Cinemas September 7" brachte schließlich Licht ins Dunkel.

Die Installation der roten Ballons ist eine Guerilla-Marketing-Aktion für die Neuverfilmung von "Stephens King's Es" und kein Vorzeichen, dass Pennywise tatsächlich in der Realität auf Kinderjagd geht.

Zur Erklärung: Ein roter Ballon am Gullideckel signalisiert, dass der Killer-Clown sich ganz in deiner Nähe befindet.

Sei also vorsichtig, solltest du einen entdecken.

 

Auch interessant:
Wegen "Es"-Film: Polizei warnt vor Comeback der Horror-Clowns
Panikattacken! Erster Trailer zu Stephen Kings "Es" schockt Publikum

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.