News-Update

Startup entwickelt Unterhosen, die man (fast) nie waschen muss

Ein dänisches Startup-Unternehmen hat jetzt Unterhosen entwickelt, die Mann selten waschen muss.

Unterhosen aus Dänemark, die man (fast) nie waschen muss (Symbolfoto).
Unterhosen aus Dänemark, die man (fast) nie waschen muss (Symbolfoto). Foto: iStock/nickpo

Startup entwickelt Unterhosen, die man (fast) nie waschen muss

Unterwäsche, die nur ein paar Mal im Monat gewaschen werden muss. Klingt für viele Männer wie ein Traum – und könnte bald zur alltäglichen Realität werden.

Innovation aus Dänemark

"Organic Basics" heißt das Startup-Unternehmen aus Dänemark. Aus Umweltschutzgründen haben sie eine Methode entwickelt, um Unterwäsche länger frisch zu halten.

Das sagen die Jungunternehmer

Mads Fibiger ist 27 Jahre alt und CEO sowie Co-Gründer von "Organic Basics". Er sagt: "Unser Geschäft ist nachhaltige Mode. Die traditionelle Art, teure Unterwäsche zu kaufen, zu tragen, zu waschen und wegzuwerfen, ist eine schreckliche Verschwendung von Ressourcen. Sie ist äußerst umweltschädlich".

Der Clou

Der Clou bei der Herstellung von "Organic Basics"-Unterwäsche ist Silber. Das chemische Element ist antimikrobiell und tötet laut Hersteller 99,9 Prozent aller Bakterien und Gerüche im Kleidungsstück ab. Die Unterwäsche wird daher mit einer Silberbeschichtung ausgeliefert.

"Es funktioniert. Sie können unsere Unterwäsche vor dem Waschen viel länger tragen. Sie sparen Zeit und Geld, während wir die Verschwendung von Wasser und Energie reduzieren", erklärt Mads Fibiger weiter. Die Unterwäsche besteht übrigens zu 100 Prozent aus recyceltem Material.

Der Preis

Ein Zweier-Pack "SilverTech"-Boxershorts von "Organic Basics" für Männer kostet 56 Euro.

Weiterlesen: