"Er konnte kaum gehen" Rektal-Schmuggel: Fluggast mit einem Kilo Gold im Hintern verhaftet

Redaktion Männersache 25.04.2018
Sri Lanka: Grenzbeamte verhafteten einen Mann, der knapp ein Kilo Gold in seinem Hintern ins Ausland zu schmuggeln wollte
© AFP

Dieser versuchte Schmuggel war für den Arsch - im wahrsten Sinne des Wortes.

Grenzbeamte in Sri Lanka verhafteten einen Mann, der knapp ein Kilo Gold in seinem Hintern ins Ausland schmuggeln wollte.

Den Zöllnern am Flughafen von Colombo fiel der 45-Jährige durch seinen seltsamen Laufstil auf.

"Er konnte kaum gehen und schien Schmerzen zu haben", berichtete Zollsprecher Sunil Jayaratne am Montag.

Bei einer eingehenden Leibesvisitation wurden sechs in Plastikfolie eingewickelte Halsketten und sieben kleine Goldbarren mit einem Gesamtgewicht von 904 Gramm im Hinterteil des Verdächtigen gefunden.

Der Mann habe offenbar als Kurier für einen Schmugglerring gearbeitet, erklärte der Zollsprecher.

Auch interessant:
170 Pillen: Taube wegen Ecstasy-Schmuggels verhaftet
Russisches Kannibalen-Paar verhaftet. Sie aßen 30 Menschen seit 1999

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.