News-Update

Sprung ins Wasser: Schwangere rettet Ehemann bei Hai-Angriff

Unfassbare Rettungsaktion einer schwangeren Ehefrau. Sie rettete ihrem Mann während einer Hai-Attacke durch einen Sprung ins Wasser das Leben.

Das aufgerissene Maul eines Hais
Hai-Angriff vor der Küste Floridas – mit kleinem Happy End (Symbolfoto) Foto: iStock / MediaProduction

Sprung ins Wasser: Schwangere rettet Ehemann während Hai-Angriffs

Ihr Ehemann wollte am 20. September 2020 eigentlich nur ein wenig schnorcheln, am "Sombrero Key Light"-Leuchtturm nahe der Stadt Marathon im US-Bundesstaat Florida, als plötzlich ein Hai auftauchte und Andrew Eddy attackierte.

Seine schwangere Ehefrau Margot zögerte keine Sekunde und sprang zu ihrem schwer verletzten Mann ins Meer – und rettete ihm das Leben.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Blutrotes Wasser

Die 30-Jährige wusste zunächst nicht, was los war, als sich das Meer blutrot einfärbte, doch dann bemerkte sie die Haifischflosse. Todesmutig sprang sie zu ihrem gleichaltrigen Gatten ins Wasser und zog ihn im Angesicht der Gefahr zurück aufs Boot, wie "People" berichtet.

Andrew Eddys Schulter wurde durch die Bisse des Hais schwer verletzt und er verlor viel Blut. Er wurde umgehend ins Ryder Trauma Center in Miami geflogen. Dort konnten die Ärzte die Blutung stoppen und die Verletzung versorgen, was ihm letztendlich das Leben rettete.

Augenzeugen beschrieben das attackierende Tier übrigens als großen Bullenhai.

Die Hai-Lage in Florida

Hai-Angriffe sind in dieser Region äußerst selten, obwohl rund um Florida eine Vielzahl von Haien vorkommt. In den Fällen, wo es zu Hai-Angriffen auf Menschen gekommen ist, vermuten Experten eine Verwechslung mit einem Beutetier.

Grundsätzlich kommen Haie nicht in Strandnähe, allein weil sie tiefere Gewässer bevorzugen. Bei den meisten Haien, die vor den Küsten von Florida gesichtet werden, handelt es sich um Bullenhaie, Tiger- oder Hammerhaie.