Grill-Update

Spareribs-Rezepte: Die besten Ideen für leckere Rippchen

Spareribs sind ein Fest für die Geschmacksnerven. Noch besser wird es mit den besten Rezepten für leckere Rippchen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Spareribs zuzubereiten ist eine Königsdisziplin. Wer noch auf der Suche nach richtig leckeren Rippchen-Rezepten ist, wird hier fündig.

Spareribs-Rezepte: Die besten Ideen für leckere Rippchen

Priewes Sparerib-Burner

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Zutaten (für 4 Personen):

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück (à ca. 3 cm) Ingwer
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Zimtstange
  • Salz, Rosenpaprika, gemahlener Kreuzkümmel, Pfeffer
  • 1,5 kg Spareribs (evtl. beim Metzger vorbestellen)
  • 1 reife Mango
  • 200 ml Ketchup
  • 2 EL Sriracha (asiatische Chilisoße)
  • 3 EL Teriyakisoße
  • 100 ml Apfelsaft

Zubereitung:

Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln schälen und jeweils in Stücke schneiden. In einen großen Bräter geben und mit Lorbeer, Zimt und drei bis vier Litern Wasser aufkochen.  Einen Teelöffel Salz hinzugeben.

Die Spareribs waschen und anschließend in den Garsud geben, darauf achten, dass die Rippchen bedeckt sind. Bei schwacher Hitze etwa eine halbe Stunde köcheln lassen. Anschließend circa eine Stunde abkühlen lassen.

Für die Marinade eine Mango schälen, schneiden und würfeln. Zusammen mit einem Teelöffel Paprika, einem halben Teelöffel Kreuzkümmel, Ketchup, Sriracha, Teriyakisoße und etwas Salz und Pfeffer mit einem Stabmixer pürieren.

Die Rippchen aus dem Sud nehmen und abtropfen lassen. Beide Seiten mit der Hälfte der Marinade bestreichen. Auf den vorgeheizten, heißen Grill bei indirekter Hitze bei etwa 150 Grad zwischen 45 und 60 Minuten grillen.

Dabei öfter wenden. Nach der Hälfte der Grillzeit mit dem Rest der Marinade bestreichen.

Costine di maiale – italienische Spareribs

Costine di Maiale
Foto: Adobe Stock / Studio Gi

Zutaten (für 4 Personen):

  • 1 kg Spareribs vom Schwein
  • Einige Körner schwarzer Pfeffer
  • 1-2 Lorbeerblätter
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1-2 Chilischoten
  • Salz
  • 100 ml Ketchup
  • Honig
  • schwarzer Pfeffer
  • Barbecue- oder Chilisoße

Zubereitung:

Großen Topf mit Wasser füllen, die Kräuter und Gewürze hinzufügen und aufkochen. Temperatur auf geringe Hitze herunterregeln und die Spareribs hinzugeben.

Etwa eine halbe Stunde lang weichkochen. Dann herausnehmen und abtropfen lassen.

Alle Zutaten in ein Gefäß mit Deckel geben und gut durchschütteln. Nicht von der Marinade umschlossene Rippchenflächen mit einem Grillpinsel nachstreichen.

Noch einen Tag im Kühlschrank durchziehen lassen, dann auf dem Grill bei etwa 150 Grad und indirekter Hitze knusprig braten.

Schweinerippchen in Honigmarinade

Foto: Adobe Stock / meenjunghh

Zutaten:

  • Frische Schweinerippchen
  • Rosmarinzweige
  • Honig
  • Öl
  • Senf
  • Barbecue-Soße
  • Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Die Spareribs mit Salz und Pfeffer würzen, dann mit einem Rosmarinzweig und ein paar Tropfen Öl in eine Alufolie einwickeln.

Die Rippchen etwa eine Stunde bei niedriger Temperatur garen (Backrohr: circa 140 Grad).

Knoblauch hacken. Zusammen mit etwas BBQ-Sauce, Honig und Öl mit dem Stabmixer zu einer Marinade mischen, Verhältnis Honig:Öl dabei etwa 1:2. Das Ergebnis noch mit Salz, Pfeffer und etwa Senf abschmecken.

Die fertig gegarten Spareribs aus der Alufolie nehmen und auf dem Grill scharf anbraten. Nach kurzer Grillzeit mit der Marinade bestreichen und nochmal kurz beidseitig fertiggrillen.

Dieses finale Grillen unbedingt überwachen, da die Rippchen sehr schnell verbrennen können.