wird geladen...
Space-Update

Elon Musk: Tesla-Gründer beliefert Weltraumstation mit Cannabis

SpaceX ist der Raumfahrzeughersteller des Tesla-Gründers Elon Musk. Dieser will jetzt ins Cannabisgeschäft gen Weltall einsteigen.

Elon Musk steigt in den Cannabistransport ein
Elon Musk steigt ins Cannabistransportgeschäft ein GettyImages/Uriel Sinai, GettyImages/Pascal Le Segretain

Elon Musk beliefert Weltraumstation mit Cannabis

Nein, Elon Musk geht nicht unter die Drogendealer, vielmehr geht es um ein wissenschaftliches Experiment, bei dem getestet wird, was mit den Pflanzen in einer Umgebung ohne Schwerkraft passiert.

Nicht nur Hanf an Bord

SpaceX arbeitet dafür mit Front Range Biosciences, einem landwirtschaftlichen Biotech-Unternehmen zusammen, das genetisch konsistente Hanf- und Kaffeesorten züchtet. Zudem ist die University of Colorado und ein Technologieunternehmen namens Space Cells an dem Projekt beteiligt.

Mehr als 480 Pflanzenkulturen, unter anderem auch Kaffeepflanzen, werden mit dem Frachtflug SpaceX CRS-20 im März 2020 in die Weltraumstation ISS verfrachtet, wo sie für etwa 30 Tage in einem speziellen Inkubator mit geregelter Temperatur untergebracht sind. Danach werden sie wieder zur Erde gebrach und untersucht.

Das sagt der Experte

Dr. Jonathan Vaught ist Mitbegründer und CEO von Front Range Biosciences, er sagt zu dem Experiment: "Dies ist eines der ersten Male, dass jemand die Auswirkungen von Schwerelosigkeit und Raumfahrt auf Hanf- und Kaffeezellkulturen untersucht."

Elon Musk gilt als großer Cannabis-Fan und hat bereits öffentlich eingestanden, öfter mal einen Joint zu rauchen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';