News-Update

Computer-Programm sagt Ende der Corona-Pandemie voraus

Die Corona-Pandemie hält Deutschland fest im Würgegriff - eine Software hat nun den Stichtag für das Ende der Pandemie hierzulande berechnet.

Coronavirus vor Statistikkurven
Foto: iStock/matejmo

Software sagt Ende von Corona voraus

Sehnsüchtig warten die Menschen in Deutschland auf das Ende der Corona-Pandemie. Auch wenn die Impfkampagne bereits zumindest in gedrosseltem Tempo gestartet wurde, kann aktuell noch niemand das Ende der Krise voraussagen - Irrtum!

Eine Software kann das sehr wohl und legt sich diesbezüglich auf einen konkreten Stichtag in der Zukunft fest.

Zauberformel: Herdenimmunität!

Die private Statistik-Website "Pandemieende" berücksichtigte bei ihren Berechnungen die tägliche Impfquote sowie die Zahl der genesenen Personen. Mit diesen Daten kann der Rechner "voraussagen", wann die Herden-Immunität in Deutschland erreicht ist.

Diese sollte nach Expertenmeinung bei 70 Prozent liegen und würde eine Rückkehr zum "normalen" Leben erlauben.

Corona-Ende auf den Tag genau berechnet

Stichtag für das Ende der Corona-Krise wäre demnach der 17. März 2022.

Viele Virologen gehen indes davon aus, dass im kommenden Sommer bereits viele Lockerungen legitimiert werden, wie beispielsweise der weitgehende Verzicht im öffentlichen Raum auf einen Mund-Nasen-Schutz.

Allerdings sagen die Experten auch, dass wir uns daran gewöhnen müssen, in den nächsten Jahren während der Herbst- und Winterzeit einen solchen Schutz weiter zu tragen, um das Virus und dessen Verbreitung endgültig zu überwinden.