Statistisches Jahrbuch Gehalt & Co.: So lebte der Durchschnittsdeutsche 2017

Redaktion Männersache 16.01.2018
So lebte der Durchschnittsdeutsche 2017
© iStock / MaxRiesgo

Wie jedes Jahr hat das Statistische Bundesamt Daten zur Lebenssituation in Deutschland ausgewertet und im Statistischen Jahrbuch präsentiert. Hier eine Zusammenfassung der Ergebnisse.

Der Durchschnittsdeutsche nimmt sich viel Zeit zum Schlafen, nämlich 8,29 Stunden pro Tag. Fürs Essen entbehrt er dagegen lediglich 1,41 Stunden seines Tages. Soziale beziehungsweise unterhaltende Aktivitäten nehmen dann noch eineinhalb Stunden in Anspruch.

Das Durchschnittsgehalt für Vollzeitkräfte liegt knapp über 3.000 Euro brutto pro Monat. Das klingt eigentlich nicht schlecht, doch laut dem Statistischen Jahrbuch kann es sich nur jeder fünfte Deutsche leisten, einmal pro Jahr für eine Woche in den Urlaub zu fahren.

Netflix: Das haben die Deutschen 2017 gesuchtet

Netflix: Das haben die Deutschen 2017 gesuchtet

Jeder sechste Deutsche wiederum gibt mehr als 40 Prozent seines Einkommens für die eigene Wohnung aus – im Durchschnitt sind es 860 Euro inklusive Nebenkosten je Haushalt. Für Lebensmittel werden 332 Euro und für Alkohol sowie Tabak 42 Euro pro Haushalt und Monat ausgegeben.

Pro Kopf wiederum werden in Deutschland durchschnittlich 99 Kilogramm Gemüse und 88,2 Kilogramm Fleisch gegessen. Auch interessant: Die Sonne scheint hierzulande 4,8 Stunden pro Tag. Wir sind uns einig: Das ist zu wenig!

Mehr spannende Studien:
Die beliebtesten Sex-Stellungen der Deutschen
Neue Studie: Hamburg ist die lebenswerteste Stadt Deutschlands

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.