Casa Verde Capital Snoop Dogg investiert 45 Millionen US-Dollar

Redaktion Männersache 22.03.2018
Snoop Dogg investiert 45 Millionen US-Dollar in Cannabis-Start-ups
© Getty Images / Rich Fury

Rapper Snoop Dogg ist dafür bekannt, dass er gerne mal einen durchzieht und darüber Songs schreibt. Daneben betreibt er eine Risikokapitalfirma, die nun jede Menge Geld ins Cannabis-Geschäft pumpt.

Casa Verde Capital heißt das Unternehmen, das 45 Millionen US-Dollar von Investoren eingesammelt hat, um damit Seed- und Series-A-Investitionen vorzunehmen. Dabei fließt das Geld nicht in Start-ups, die Cannabis verkaufen oder anbauen.

Tanqueray Gin

Tanqueray Gin: Tradition trifft Snoop Dogg

Vielmehr sollen die Millionen Firmen zugutekommen, die Verkaufsstellen und Anbauunternehmen unterstützen. „Wir investieren in die Spitzhacken und Schaufeln“, wird Karan Wadhera, Managing-Partner von Casa Verde Capital, in einem Bericht von t3n zitiert.

Snoop Dogg: Skandal ums neue Album

Snoop Dogg: Skandal ums neue Album

Bereits zum Portfolio der Risikokapitalfirma zählen der B2B-Marktplatz Leaflink und die Logistikplattform Eaze, die davon profitieren, dass der Handel mit Marihuana in immer mehr Märkten legalisiert wird. Dass Snoop Dogg auf der Welle mitreitet, ist eigentlich nur logisch.

Mehr über Cannabis:
Cannabis-Preisindex 2018: In München ist das Gras am teuersten
Die dämlichsten Cannabis-Verstecke Deutschlands

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.