Salzgitter Skurril: Dieser Mann lässt ein Jahr lang sein Wasser laufen

Redaktion Männersache 02.02.2018
Skurril: Dieser Mann lässt ein Jahr lang sein Wasser laufen
© iStock / aristotoo

Sieben Millionen Liter kamen zusammen, nachdem ein psychisch kranker Mann aus Salzgitter ein Jahr lang sein Wasser in Badewanne, Waschbecken und Toilette laufen ließ. Die Nachzahlungsforderung: 10.800 Euro.

Wie ein Sprecher der Polizei Salzgitter mitteilte, sei außer der hohen Rechnung kein weiterer Schaden entstanden. Doch der Hinweis des Wasserversorgers über den skurrilen Endverbraucher kam gerade rechtzeitig: Der Mann begann nämlich bereits damit, die Abflüsse zu verstopfen. Wäre er damit erfolgreich gewesen, hätte das üble Konsequenzen mit sich getragen.

So sieht es aus, wenn ein Feuerwerk unter Wasser explodiert

Slow Motion: So sieht es aus, wenn ein Böller unter Wasser explodiert

Als die Polizei bei dem Mann eintraf, weigerte sich dieser zunächst, die Tür zu öffnen. Angeblich hat er sogar auf die Beamten eingeschlagen und dabei drei von ihnen schwer verletzt. Mithilfe von Reizgas konnten die Gesetzeshüter Mr. Wahnsinnig jedoch überwältigen und festsetzen. Wer nun allerdings die Rechnung bezahlt, ist unklar ...

Mehr verrückte Geschichten aus aller Welt:
Krank! Redneck spült schärfste Chili der Welt mit Whisky runter
Verrückter springt über Wolkenkratzer-Dächer und Abgründe - in Slippern

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.