wird geladen...
Technik-Update

Absolut gefühlsecht: Handy-Hülle aus Menschenhaut kommt

Eine Handyhülle aus Menschenhaut? Hört (und fühlt sich wohl auch) etwas eklig an, aber ein Forscherteam hofft, mit genau diesem gefühlsechten Produkt die Kunden zu überzeugen.

Die Skin on-Handyhülle
Die "Skin on"-Handyhülle. marcteyssier.com

Skin On, die Handyhülle aus Menschenhaut

"Skin On" heißt die Erfindung des französischen Forscherteams, die aus künstlicher Menschenhaut besteht und nicht nur das Smartphone schützt, sondern auch sauber hält. Denn durch eingebaute Sensoren muss der Nutzer die Haut nur streicheln oder zwicken, um wie gewohnt den Touchscreen zu benutzen.

Wie echte Menschenhaut besteht auch diese Handy-Haut aus mehreren, unterschiedlichen Hautschichten, erklärt "Skin On"-Erfinder Marc Teyssier. Die Haut sei deswegen die beste Schnittstelle für Interaktionen.

In Entwicklung

In den Verkauf kommt die "Skin On"-Handyhülle (vorerst) nicht. Derzeit handelt es sich um eine Studie einer Gruppe von Wissenschaftlern in Paris, die aber noch lange nicht am Ende angelangt ist.

Die Forscher hoffen, in Zukunft vielleicht auch Härchen oder einen Temperaturmesser in die Haut zu integrieren, um das Interaktionserlebnis noch lebensechter zu gestalten.

Handy-Menschenhaut ist nur der Anfang

Das Handy ist nur der Anfang, verspricht Teyssier. Denn die sensorische Haut lässt sich auch auf Laptops und Tablets nutzen. Optisch machen diese Hüllen noch nicht so viel her, dafür hoffen die Macher auf Funktionalität.

Sollte "Skin On" mal in den Handel kommen, werde er in zwei Varianten verfügbar sein, in "ultrarealistisch" und in "einfach". Was das Produkt dann kosten soll, ist unbekannt.

Skin On auch für den Laptop
"Skin On" kann auch für den Laptop genutzt werden. marcteyssier.com
var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';