wird geladen...
Stars-Update

Sido schockt mit Verschwörungstheorien

Der erfolgreiche deutsche Rapper machte in einem aktuellen Interview mit merkwürdigen Aussagen von sich reden.

Sido auf der Bühne
Zählt zu den erfolgreichsten Rappern Deutschlands: Sido imago images / Future Image

Sido bei "Ali therapiert"

Vor zwei Tagen (10. Mai 2020) erschien eine neue Folge des Online-Interviewformats "Ali therapiert" mit Gastgeber Ali Bumaye. Dieses Mal hatte er sich den äußerst erfolgreichen Deutschrapper Sido aus Berlin eingeladen.

An manchen Stellen des Gesprächs machte Sido aufgrund von merkwürdigen Aussagen den Eindruck, er würde in die Fußstapfen von Promi-Kollegen wie Xavier Naidoo und Attila Hildmann treten, die in letzter Zeit vor allem als Anhänger kruder Verschwörungstheorien auffielen.

"Ich glaube schon daran, dass so was sein kann"

Etwa bei Minute 19:25 kommen Ali Bumaye und Sido auf die sogenannte QAnon-Verschwörungstheorie zu sprechen. Ihr zufolge werden die USA von einer Schattenregierung gesteuert, die Millionen von Kindern in unterirdischen Tunnelsystemen foltert und umbringt.

Das Blut der Kinder diene dann dazu, eine Art Verjüngungstrank herzustellen, heißt es in einem Bericht von n-tv. "Ich glaube schon daran, dass so was sein kann", sagt Sido dazu. Dass Menschen einfach so verschwinden und "sehr reiche, sehr mächtige Leute" etwas damit zu tun haben, hält er für möglich.

Sido über Xavier Naidoo

Im weiteren Gesprächsverlauf geht es um Xavier Naidoo, dem Sido unterschwellig den Rücken stärkt. "Er ist zu tief drin", sagt der Rapper, aber das war's auch an Kritik. Weiter geht's mit Ausführungen über die Machenschaften der jüdischen Rothschild-Familie im Frankfurter Raum und alternative Medien.

Hier kannst du dir das ganze Interview anschauen:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';