Star-Update

Sexy kochen: Küchen-Erotik mit Pamela Anderson

"Baywatch"-Nixe und Playmate-Legende Pamela Anderson verschlägt es in die Küche. Gewohnt sexy und aufreizend macht sie sich dabei ans Teekochen.

Pamela Anderson
Pamela Anderson Foto: imago images / MediaPunch

Küchen-Erotik mit Pamela Anderson

Auch Pamela Anderson muss von Zeit zur Zeit etwas essen und trinkt dabei gerne mal einen Kaffee bzw. Tee. Und weil der Lieferservice für die 53-Jährige eben keine Option ist, stellt sie sich kurzerhand selbst in die Küche und wird aktiv. Dabei nimmt sich die "Baywatch"-Legende nicht einmal die Zeit, sich anzuziehen und stellt den Wasserkochen dann auch mal in sexy Dessous an. Warum auch nicht, immerhin befindet sie sich in den eigenen vier Wänden.

So spontan erotisch könnte die Story aussehen, wäre Pamela kein Weltstar, keine Ikone, nicht das wohl bekanntest Playmate der Welt. So sind die Aufnahmen, die sie knapp bekleidet in der Küche zeigen nicht mehr als das Produkt eines professionellen Fotoshootings, das zugegeben einer gewissen Sinnlichkeit nicht entbehrt und die (männliche) Fantasie zum Kochen bringt.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Morgenroutine der anderen Art

Die Prozedur des Teekochens war noch nie "sexier". Erst einmal wird der Wasserkessel auf den Gasherd gestellt, dann kurz nachgedacht und schließlich aus dem Schrank über der Spüle die passende Tasse ausgesucht. Nachdem das Heißgetränk durchgezogen ist, wird es von Pamela auf dem Küchentisch sitzend genussvoll, aber nachdenklich konsumiert.

Die in Schwarz-Weiß gehaltene Morgenroutine der Blondine lässt uns von einer beschwerdefreien und einfachen Welt träumen. Einer Welt, in der Tee einfach noch Tee ist, und es selbstverständlich ist, dass Frau schon am frühen morgen mit 9-Zentimeter-Pumps in der Küche steht.

Ein bisschen träumen wird Mann ja wohl noch dürfen. Pamela Anderson sei Dank.