wird geladen...
Clevere Idee

"Sex Staub": 35-Jährige Geschäftsfrau landet Verkaufskracher

Es ist so eine Sache mit leichtgläubigen Menschen. Aber wie darüber berichten, ohne gleich die Sexismus-Keule übers Haupt geschwungen zu bekommen? Direkt auf den Punkt gebracht könnte man sagen: "Wenn’s für die Wissenschaft nicht reicht, versuch’s mal mit Esoterik". Uff, Shitstorm in 3…2…1…

Amanda Chantal Bacon
Amanda Chantal Bacon Getty Images / Randy Shropshire

Auftritt Amanda Chantal Bacon. Der Name alleine lässt schon das ein oder andere Herz-Shakra aufblühen. Und natürlich: Wer so heißt, der steckt bis zur Unterkante Oberlippe in einem Ozean aus Quinoa, Feng Shui und kosmischen Energieströmen.

Aber eins muss man ihr lassen – sie hat einen Weg gefunden, richtig viel Geld aus ihren Einhornfurz-Hirngespinsten zu pressen. Das entscheidende Stichwort ihrer Masche lautet dabei: Sex!

Wie wäre es, wenn man Personen, die natürlich prinzipiell beiderlei Geschlechts sein könnten, eine kleine Dose mit "Sex Staub", englisch "Sex Dust" für teures Geld verkauft? Hui, gute Idee, Sex sells.

Schnell ein paar Küchenkräuter zerstampft und vielleicht noch mit etwas versetzt, dass eine exotische Farbe in die Mischung mit einbringt, fertig ist der bombastische Verkaufsschlager. 42,5 Gramm-Dose für 40 Dollar, bitte schön.

Fakt ist, dass Laden und Online-Shop von Amanda Chantal Bacon trotz solch ambitionierter Preise quasi überrannt werden von Fra…, na, sagen wir, Kunden.

Der Sex-Staub ist dazu gedacht, über alles drübergestreut und in alles hineingerührt zu werden, was man zu sich nehmen kann. Es gibt sechs verschiedene Variationen: Beauty, Brain, Sex, Power, Spirit, und Dream.

Keine weiteren Fragen, Euer Ehren.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';