Katzen-Märchen Sensation: T2 kehrt nach 14 Jahren nach Hause zurück

Redaktion Männersache 23.03.2018
Sensation: T2 kehrt nach 14 Jahren nach Hause zurück
© wptv

14 Jahre lang war sie verschwunden, ihr Besitzer glaubte schon lange, sie nie wieder zu sehen. Doch dann die Sensation – die totgeglaubte Katze T2 kehrte nach Hause zurück.

Der Polizist Perry Martin zog 2004 infolge eines Hurricanes, der durch Florida wütete, mit einem Freund zusammen. Seine geliebte Katze T2, die eigentlich Thomas Jr. heißt, nahm er mit, aber nur wenige Tage später war sie wie vom Erdboden verschluckt. Martin glaubte, sie sei einem Verkehrsunfall zum Opfer gefallen.

Mit Kätzchen zu kuscheln könnte deine Freundin töten

Mit Katzen zu kuscheln, könnte deine Freundin töten

Vor wenigen Tagen, 14 Jahre nach dem Verschwinden der Katze, bekam Martin einen Anruf von einem Tierarzt, der ihm mitteilte, dass T2 noch lebe und zurück sei. Martin war skeptisch. Wie konnte er sicher sein, dass es sich bei dem gefundenen Tier auch wirklich um T2 handelte?

Der Mann hatte der Katze 2002 einen Mikrochip implantieren lassen, berichtet der Sender West Palm Beach TV. Das ermöglichte es den Tierärzten, die Katze zu identifizieren – und tatsächlich: Bei dem zugelaufenen Stubentiger handelte es sich um T2.

"Sobald ich in sein Gesicht schaute, wusste ich, dass er es war. Nur ein bisschen älter, so wie ich", scherzte Martin, als er seine Katze abholte. "Jemand muss ihn damals zu sich nach Hause mitgenommen haben. Er muss Teil einer Familie gewesen sein und vielleicht ist er nun ausgebüxst."

Heute leben der pensionierte Polizist Martin und T2 nach 14 Jahren wieder zusammen. Was lernen wir daraus? Wir wissen es nicht … vielleicht, dass Loyalität für Katzen ein dehnbarer Begriff ist?

Auch interessant:
Darum werfen Katzen ständig Dinge um
11 köstliche Bilder von Katzen, die ausgesperrt wurden

 
Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.