Seltene Sichtung Erster Wolf seit 150 Jahren im Odenwald aufgetaucht

07.09.2017
Seltene Sichtung: Das hier ist der erste Wolf, der seit 150 Jahren im Odenwald aufgetaucht ist
© Twitter / NABU Hessen / Hans Oppermann

Im Odenwald bei Wald-Michelbach hat der Fotograf Hans Oppermann einen Wolf entdeckt. Dieser ist der erste, der seit 150 Jahren dort gesichtet wurde.

Das Hessische Umweltministerium bestätigte, dass es sich bei der Entdeckung Oppermanns um einen echten Wolf handelt. Gerhard Eppler, Landesvorsitzender des Nabu Hessen, freut sich über die Rückkehr des Wolfes in den Odenwald: "Die wald- und wildreiche Gegend bietet einen idealen Lebensraum für den faszinierenden Beutegreifer."

Nach Ansicht des Nabu hält sich der Wolf bereits seit Längerem in der Region auf. Wolfgang Wenner, Artenschutzbeauftragter des Nabu Wald-Michelbach, beobachtete ihn bereits Mitte August – für ein Foto reichte es jedoch nicht. Die Chancen, den Wolf in nächster Zeit erneut zu Gesicht zu bekommen, stünden indes schlecht. Wer ihm doch begegnet, solle am besten direkt ein Beweisfoto schießen und an die Wolfsexperten weiterleiten.

Bei Unterlüß im Landkreis Celle wurde ein Wolf gesichtet

Mitten in Deutschland: Wolf mit Schafskopf im Maul gesichtet

Der vermeintlich letzte Wolf im Odenwald wurde im März 1866 getötet und auf dem Marktplatz von Eberbach ausgestellt. Bis heute steht er ausgestopft im Museum der Stadt. Alte Aufzeichnungen ergeben, dass Wölfe in dieser Region diverse Male Menschen verletzten. Das passiert in Zukunft hoffentlich nicht!

Mehr über Wölfe:
Wolf vs. Auto: Frau filmt Highspeed-Isegrim
Jagdhund wird von Wölfen attackiert und filmt Angriff mit GoPro

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.