Binge eating

Seltene Aufnahmen: Gigantischer Weißer Hai frisst sich an Wal satt

In der Natur gibt es keine Verschwendung. Alles bleibt in der Nährstoffkette des Lebens. Es sei denn, es wird mit einer Rakete in den Weltraum geschossen. Das ist hier aber nicht der Fall. Hier ist ein Buckelwal verendet und bietet Unmengen an Nahrung für andere Meeresbewohner.

Gigantischer Weißer Hai frisst sich an Wal satt
Gigantischer Weißer Hai frisst sich an Wal satt Foto: iStock

Er kam, sah und fraß. Bis es nicht mehr ging. Bis zum Stillstand der Augen. In der Natur muss man eben nehmen, was man bekommen kann. Und wenn die Zeit reif ist, gilt es zuzuschlagen. Notfalls auch mal 18 Stunden am Stück.

Gefilmt wurde der Fress-Flash des großen weißen Hais in Dana Point in Kalifornien. Der Filmer des Videos (siehe unten) gab zu Protokoll, dass der Hai derart viel vom Wal-Kadaver fraß, dass er danach mit dem Bauch nach oben schwamm und sein Zustand den Eindruck einer leichten Vergiftung machte.

Etwas gekünstelt ist die Szenerie schon, denn nachdem der Wal verendete, wurde er an die Küste angespült und dann wieder von Spezialisten für Hai-Markierungen aufs offene Meer gezogen, um eben diese Haie anzulocken.

Allerdings ist auf diese Wal der Wal auch nach seinem Ableben noch nützlich. Den Haien und Möwen dient er als Futter, den Wissenschaftlern durch die Markierungen als Ausgangsbasis für Erkenntnisgewinne.

Und die Bewohner des Küstenabschnittes sind sicherlich auch recht froh, dass der Kadaver nicht vor ihren Ferienwohnungen vor sich hin fault und eines Tages wie eine riesige Gasblase explodiert. Der Gestank wäre wohl ebenfalls tödlich gewesen.